Für die Menschen, für Westfalen-Lippe
Logo des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe

Landschaftsverband Westfalen-Lippe
http://www.lwl.org

URL dieser Seite: http://www.lwl.org/pm27814



Presse-Infos | Kultur

Mitteilung vom 23.08.12

Bei den Römertagen sticht "Victoria" mit Besuchern in See
LWL-Römermuseum verwandelt sich in Römerlager

Haltern (lwl). Bei den Römertagen am zweiten Septemberwochenende im LWL-Römermuseum in Haltern am See dürfen Besucher die Muskeln wie zu Augustus Zeiten spielen lassen - beim Rudern des Römerschiffs "Victoria". Es warten aber auch noch weitere Herausforderungen auf die Besucher. Denn das gesamte Wochenende rund um das Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) steht im Zeichen der antiken Eroberer. Schon am Samstag, 8. September, beginnen die traditionellen Römertage, die auch den Tag des offenen Denkmals am 9. September umfassen.

Um 10 Uhr beginnt an beiden Tagen das antike Spektakel. Römische Spiele und Infostände stehen ebenso bereit wie Geschütze für eindrucksvolle Demonstrationen, Mitmach-Aktionen oder der Film "von Rom nach Germanien" mit spannenden Informationen. An beiden Tagen können große und kleine Besucher eintauchen in die Alltagswelt des Halterner Hauptlagers, das aktuell mit archäologischen Ausgrabungen erforscht wird und ab dem kommenden Jahr mit originalgetreuen Rekonstruktionen im "Römerpark Aliso" direkt am Museum wieder auferstehen wird.

Das Lagerleben lässt sich hautnah erleben, wenn die Soldaten an den Römertagen ihre Zelte für zwei Tage auf dem Museumsgelände aufschlagen. Truppen zeigen ihre eindrucksvolle Stärke bei stilechten Paraden, germanische und römische Handwerker präsentieren, wie vor gut 2000 Jahren Schuhe, Kleidung und Rüstungsteile hergestellt wurden. In der "officina magica", dem Büro eines Magiers, können Besucher unter fachkundiger Beratung Fluchtäfelchen verfassen oder Votivgaben als Dank oder Bitte um Heilung erstellen. Besonders Unternehmungslustige können auf dem Römerschiff "Victoria" auf dem Halterner Stausee ausprobieren, wie viel Kraft die Soldaten damals in die Riemen legen mussten. Von den Ruder-Anstrengungen erholen können sich die Besucher an den Römertagen auch originalgetreu - mit römischen Speisen und Getränken nach Originalrezepten.

Am Samstag, 8. September, haben die Römer von 10 bis 19 Uhr das Museumsgelände fest im Griff, am Sonntag, 9. September, lässt sich römisches Leben von 10 bis 18 Uhr auf vielfältigste Weise erkunden.

Der Eintritt beträgt für Erwachsene 4 Euro, für Familien 9 Euro sowie für Schüler/Studenten und Ermäßigungsberechtigte 2,50 Euro.

Das "Römerrudern" wird übrigens bereits im Vorfeld der Römertage wissenschaftlich untersucht. Die Expedition Münsterland, ein Projekt der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, veranstaltet auf dem Halterner Stausee eine römische Regatta als wissenschaftliche Wettfahrt zwischen der museumseigenen "Victoria" und einem weiteren originalgetreuen Nachbau eines römischen Flusskampfschiffes, der "Lusoria Rhenana"
(http://www.uni-muenster.de/AFO/roemertage-haltern_2012.html).

Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Katja Burgemeister, LWL-Archäologie für Westfalen, Telefon: 0251 591-8921.
presse@lwl.org



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.



Foto zur Mitteilung
Die Römer verwandeln die Fläche um das LWL-Römermuseum in Haltern am 8. und 9. September wieder in ein großes Militärlager - und halten eindrucksvolle Paraden ab.
Foto: LWL/Berg


Foto zur Mitteilung
Auch römische Geschütze kommen an den traditionellen Römertagen zum Einsatz.
Foto: LWL/Berg


Foto zur Mitteilung
Ein Höhepunkt ist der Einsatz der "Victoria" und eines weiteren römisches Flusskampfschiffes auf dem Halterner See. Zum "Tag des offenen Denkmals" steht "Holz" im Mittelpunkt - und die Besucher können als Ruderer auf direkte Tuchfühlung mit dem Material gehen.
Foto: LWL/Anner



Die gezeigten Fotos stehen im Presseforum des Landschaftsverbandes zum Download bereit.



Das Presseforum des Landschaftsverbandes im Internet: http://www.lwl.org/pressemitteilungen