Für die Menschen, für Westfalen-Lippe
Logo des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe

Landschaftsverband Westfalen-Lippe
http://www.lwl.org

URL dieser Seite: http://www.lwl.org/pm27584



Presse-Infos | Kultur

Mitteilung vom 23.07.12

Natur-Tour und Erlebnisführung
Wochenendprogramm im LWL-Industriemuseum Zeche Hannover

Bochum (lwl). Gleich zwei Führungen bietet der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am kommenden Wochenende in seinem Industriemuseum Zeche Hannover in Bochum an. Am Sonntag, 29. Juli, können Besucher bei der Natur-Tour "So lebten und speisten die Bergarbeiter" ab 11 Uhr leckeres aus dem Bergarbeitergarten auf dem Kohleofen selber zubereiten. Gleichzeitig erfahren sie dabei Wissenswertes zum Alltag und zur Ernährung der Bergleute im historischen Bergarbeitergarten.

Wer noch mehr über die Zeche und ihre Geschichte in Erfahrung bringen will kann ab 12 Uhr an der kostenfreien Erlebnisführung teilnehmen. Die Besucher erhalten einen Einblick in die wechselhafte Geschichte der Zeche in Bochum-Hordel. Die schwierigen Anfänge in den 1840er Jahren werden ebenso beleuchtet, wie die Hochphase der Großzeche Hannover/Hannibal Ende des 19. Jahrhunderts. Beim Gang auf den Malakowturm und bei der Schauvorführung der Dampffördermaschine können die Besucher die technischen Innovationen der damaligen Zeit hautnah erleben.

Während die Erwachsenen die Zeche Hannover besichtigen, können die Kinder das ganze Ferienwochenende unter museumspädagogischer Aufsicht im Kinderbergwerk schaufeln und fördern. Die Zeche Knirps steht Samstag, 28. Juli, von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag, 29. Juli, von 11 bis 18 Uhr zur freien Schicht offen.

Außerdem können die Besucher am Wochenende zwei Ausstellungen im LWL-Industriemuseum besuchen: In der Maschinenhalle zeigt die Ausstellung "Nach Westen. Zuwanderung aus Osteuropa ins Ruhrgebiet" mit persönlichen Leihgaben und Interviews die Geschichte und Geschichten der Zuwanderer aus Polen, dem ehemaligen Jugoslawien sowie der ehemaligen Sowjetunion.
Im Malakowturm zeigt die Fotoausstellung "Montanrevier. Bilder aus dem Ruhrgebiet und Oberschlesien" die Gemeinsamkeiten und Unterschieder beider von Industrie und Bergbau geprägten Regionen.

Samstag, 28.7.2012

14 - 18 Uhr

Freie Schicht auf dem Kinderbergwerk Zeche Knirps - mit museumspädagogischer Anleitung

Sonntag, 29.7.2012

11 - 18 Uhr

Freie Schicht auf dem Kinderbergwerk Zeche Knirps - mit museumspädagogischer Anleitung

11 Uhr
Natur-Tour - "So lebten und speisten die Bergarbeiter" (Kosten: 2,50 Euro)
Treffpunkt: Zechenvorplatz. Anmeldung erforderlich 0234 6100-874 oder zeche-hannover@lwl.org

12 und 15 Uhr
Erlebnisführungen - mit Schauvorführung der historischen Dampffördermaschine (kostenfrei)

Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Christiane Spänhoff, LWL-Industriemuseum, Telefon: 0231 6961-127
presse@lwl.org



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.



Foto zur Mitteilung
Historischer Bergarbeitergarten Am Rübenkamp.
Foto: LWL


Foto zur Mitteilung
Das Kinderbergwerk Zeche Knirps.
Foto: LWL


Foto zur Mitteilung
Dampffödermaschine in der Machinenhalle der Zeche Hannover.
Foto: LWL



Die gezeigten Fotos stehen im Presseforum des Landschaftsverbandes zum Download bereit.



Das Presseforum des Landschaftsverbandes im Internet: http://www.lwl.org/pressemitteilungen