Für die Menschen, für Westfalen-Lippe
Logo des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe

Landschaftsverband Westfalen-Lippe
http://www.lwl.org

URL dieser Seite: http://www.lwl.org/pm27088



Presse-Infos | Kultur

Mitteilung vom 14.05.12

Nachspüren und begreifen
Internationaler Museumstag in Dalheim mit gemeinsamen Angeboten für Blinde, Sehbehinderte und Sehende

Lichtenau-Dalheim (lwl). Ein regelrecht "sinn-volles" Erleben steht in der Stiftung Kloster Dalheim im Mittelpunkt der Aktionen zum Internationalen Museumstag. Das Programm am Sonntag, 20. Mai, richtet sich an Blinde, Sehbehinderte und Sehende ab zehn Jahren. Der Eintritt ins LWL-Landesmuseum für Klosterkultur ist an diesem Tag kostenlos.

Eine gemeinsame öffentliche Führung für blinde, sehbehinderte und sehende Menschen spürt ab 15 Uhr dem vom benediktinischen Leitsatz "ora et labora" (lateinisch für "bete und arbeite") geprägten Alltag in einem mittelalterlichen Kloster nach. Die Teilnehmer erkunden die Dimensionen von Klosterkirche und Kreuzgang und füllen sie mit Wort und Klang.

Beim Ertasten der Ausstellungsarchitektur im Refektorium und beim Probieren einer einfachen klösterlichen Fastenspeise finden sie die Bedeutung des "rechten Maßes" im Kloster heraus. An traditionellen Handwerkzeugen lernen sie mit den eigenen Händen die Arbeit eines Steinmetzen kennen oder erfahren beim Ausprobieren einer Wachstafel, wie mühsam die Arbeit im Skriptorium war. Der Klostergarten, ein Ort der Arbeit und der Meditation, inspiriert mit Duftendem und Heilendem. Im Anschluss an den Rundgang besteht die Möglichkeit, eine Kerze aus Bienenwachs herzustellen. Die Führung dauert ungefähr zwei Stunden.

Von 15 bis 17 Uhr entdecken Kinder rund um die Klosterkirche die Klangwelt eines mittelalterlichen Klosters. Sie versuchen sich im Bau einfacher Instrumente und setzen diese in den mittelalterlichen Klangräumen ein.

Die Klosterschmiede ist von 10 bis 18 Uhr in Betrieb und gibt Einblicke und Eindrücke zum traditio-nellen Schmiedehandwerk.

Im Klosterwirtshaus heißt es von 11 bis 18 Uhr bei duftenden Speisen "Augen schließen und genießen". Reservierungen unter Telefon 05292 932710.


Bei der Teilnahme an der Kinderaktion entstehen Materialkosten von 2 Euro pro Kind. Die Teilnahme an einer der öffentlichen Führungen (nicht für Gruppen) kostet 2,50 Euro pro Person. Gruppen können im Vorfeld ihres Besuchs eine Gruppenführung unter Telefon 05292 9319-225 (Di-Fr 11-16 Uhr) buchen.

http://www.stiftung-kloster-dalheim.lwl.org

Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Maria Tillmann, Stiftung Kloster Dalheim, LWL-Landesmuseum für Klosterkultur, Tel.: 05292/9319-114
presse@lwl.org



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.



Foto zur Mitteilung
Begreifen: Marcel (l.) und Matthias ertasten Skulpturen.
Foto: LWL/Maria Tillmann



Die gezeigten Fotos stehen im Presseforum des Landschaftsverbandes zum Download bereit.



Das Presseforum des Landschaftsverbandes im Internet: http://www.lwl.org/pressemitteilungen