Für die Menschen, für Westfalen-Lippe
Logo des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe

Landschaftsverband Westfalen-Lippe
http://www.lwl.org

URL dieser Seite: http://www.lwl.org/pm25973



Presse-Infos | Der LWL

Mitteilung vom 05.12.11

Teilhabegeld: Behindertenverbände schließen sich LWL-Forderung an
"Besorgnis" über angespannte Haushaltslage des "verlässlichen Partners"

Bochum (lwl). Namhafte Interessenvertreter der Menschen mit Behinderung in Nordrhein-Westfalen schließen sich der Forderung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Richtung Bund nach einem Inklusions- bzw. Bundesteilhabegeld an. Nach Überzeugung der Behindertenverbände überfordern die stetig steigenden Kosten der Behindertenhilfe auf Dauer die kommunale Ebene in NRW.

"Mit großer Besorgnis" registrieren die Verbandsrepräsentanten daher die defizitäre Haushaltslage beim LWL. Das machten elf Verantwortliche aus sieben Organisationen, unter ihnen die nordrhein-westfälischen Landesverbände von Sozialverband VdK und Sozialverband Deutschland, jetzt bei einem Treffen mit Vertretern des LWL-Sozialdezernats in Bochum deutlich.

Der LWL werde bei der Behindertenhilfe als "verlässlicher Partner mit guter Qualität" angesehen, hieß es weiter. Bei der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention dürften "im Zuge des Mainstreams der Inklusion behinderungsspezifische Angebote und Einrichtungen nicht aufgegeben werden", äußerten Gesprächsteilnehmer mit Blick auf LWL-Förderschulen, Werkstätten für Menschen mit Behinderungen sowie spezifische Blindeneinrichtungen. Dr. Peter Hoppe, Abteilungsleiter der LWL-Behindertenhilfe, versicherte, dass es auch künftig behinderungsadäquate Angebote des LWL geben werde.

http://www.richtung-inklusion.de

Pressekontakt:
Karl G. Donath, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.



Foto zur Mitteilung
Foto: LWL


Die gezeigten Fotos stehen im Presseforum des Landschaftsverbandes zum Download bereit.



Das Presseforum des Landschaftsverbandes im Internet: http://www.lwl.org/pressemitteilungen