Für die Menschen, für Westfalen-Lippe
Logo des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe

Landschaftsverband Westfalen-Lippe
http://www.lwl.org

URL dieser Seite: http://www.lwl.org/pm22920



Presse-Infos | Kultur

Mitteilung vom 03.09.10

"Ende der Reise"
Maskentheater an 17 Spielorten im LWL-Freilichtmuseum Detmold

Detmold (lwl). Verwunschene und skurrile Maskenfiguren spielen mit dem Thema Alter in all seinen Variationen, seinen Marotten, Freuden und Gebrechen. Sie verwandeln das Museumsgelände des LWL-Freilichtmuseums Detmold ein Wochenende lang in ein lebendiges, begehbares Masken-Areal und geben gleichzeitig der diesjährigen, einmaligen Theaterspielzeit im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) einen besonderen Akzent. Am Samstag und Sonntag, 11.und 12. September, gastiert das Blaumeier-Atelier aus Bremen in Detmold und nimmt die Museumsbesucher mit auf das "Ende der Reise" mit Maskentheater.

Hämmernd und hobelnd werkeln betagte Maskenherren unermüdlich und mit kindlichem Eifer an einem wunderlichen Flugobjekt. Sie sind gezeichnet von den Furchen der Jahre, gebeugt vom Rückenzipperlein und dennoch voller Elan. Ihr Lebenstraum vom Fliegen soll nun, da das Alter ihnen endlich die notwendige Muße schenkt, wahr werden. Ganz bei der Sache probieren sie ihre seltsame Erfindung aus und verbessern mit Zange, Feile und diebischer Freude die Tragflügel und das Fahrgestell. Nebenan gönnt ein ergrautes Ehepaar mit Badeente den müden Knochen ein belebendes Bad, während anderorts Engel auf einem himmlischen Tummelplatz von Wolke zu Wolke hüpfen und verträumt schaukelnd über allen Dingen schweben.

Blaumeiers Maskenfiguren verwandeln das Museumsgelände am Samstag, 11. September, um 15 und 18 Uhr sowie am Sonntag, 12. September, um 11, 14 und 17 Uhr, in ein Bildertheater. Die Besucher werden zu Wanderern zwischen den Szenen und erleben das "Ende der Reise" mit. Das Spiel der 30 Maskenkünstler ist dicht verwoben mit den historischen Gebäuden und der faszinierenden Landschaft des LWL-Freilichtmuseums Detmold.

Die Zuschauer können zwischen den 17 verschiedenen Spielorten flanieren und in diese kleingende Szenerie eintauchen. Sie sind eingeladen, nach Belieben an den einzelnen Orten zu verweilen und sich von dem poetischen und komödiantischen Treiben der Masken verzaubern zu lassen. Weitere Infos gibt es auch im Internet: http://www.planetwestfalen.lwl.org.

Info:
Das Bremer Blaumeier-Atelier ist ein inklusives Kunstprojekt, das seit über zwanzig Jahren
mit behinderten und nicht-behinderten Menschen in den Bereichen Schauspiel, Malerei, Maskenbau und -spiel arbeitet. Für seine spektakulären Projekte ist es weit über die Grenzen Bremens hinaus bekannt. www.blaumeier.de

Pressekontakt:
Ruth Lakenbrink, LWL-Freilichtmuseum Detmold, Tel. 05231/706-110 und Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.



Foto zur Mitteilung
Das Maskentheater des Bremer Blaumeier-Ateliers gastiert im LWL-Freilichtmuseum Detmold.
Foto: Hervé Maillet



Die gezeigten Fotos stehen im Presseforum des Landschaftsverbandes zum Download bereit.



Das Presseforum des Landschaftsverbandes im Internet: http://www.lwl.org/pressemitteilungen