Für die Menschen, für Westfalen-Lippe
Logo des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe

Landschaftsverband Westfalen-Lippe
http://www.lwl.org

URL dieser Seite: http://www.lwl.org/pm18875



Presse-Infos | Kultur

Mitteilung vom 14.10.08

Nachtschicht für Lachmuskeln
Comedy-Abend im LWL-Industriemuseum Zeche Hannover

Bochum (lwl). Zur Comedy-Show "Nachtschnittchen" lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am kommenden Mittwoch, 15.10., um 20 Uhr in sein Industriemuseum Zeche Hannover nach Bochum ein. Der Herner Moderator Helmut Sanftenschneider präsentiert ein buntes Programm aus Comedy und Kabaret im Lüftergebäude des ehemaligen Bergwerks.
"Hatten Sie eine schwere Kindheit? Ideal! Dann geht's Ihnen besser als Michael Steinke - der Mann hat obendrein noch eine schwere Gegenwart", charmant, boshaft und komisch zündet der preisgekrönte Komödiant sein Humorfeuerwerk. Turbulent und abwechslungsreich zwischen Boogie-Woogie-Klängen, Blues und Walzertakt nimmt der Musiker und Kabaretist Daniel Helfrich die Jugend, Politiker, den Pontifex Maximus und schließlich sich selbst auf die Schippe.
"Ich hab mir in diesem Douglas ein ganz tolles Parfüm gekauft. Es heißt Tester!" sagt Matthias Jung und serviert in klassischer Stand up Comedy Manier den aberwitzigen Kulturschock zwischen dem kleinen Dorf Hüffelsheim im Hunsrück und der großen Stadt.
Rechtzeitig vor Beginn der Nachtschnittchen bietet das Industriemuseum eine Erlebnisführung durch die Zeche Hannover an. Treffpunkt: 18:30 Uhr, Zechenvorplatz.
Kosten: Führung kostenlos, Nachtschnittchen VVK 10 €, AK 12 €.
Information und Buchung für Führung und "Nachtschnittchen" unter der Rufnummer: 0173/ 53 51 596 oder info@gastronomie-zeche-hannover.de
Die Nachtschnittchen sind eine gemeinsame Veranstaltung der Gastronomie Zeche Hannover und des LWL- Industriemuseums Zeche Hannover.

Pressekontakt:
Christiane Spänhoff, LWL-Industriemuseum, Telefon: 0231 6961-127 und Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.



Foto zur Mitteilung
Matthias Jung ist zu Gast bei den „Nachtschnittchen“ im LWL-Industriemuseum.
Foto: PR



Die gezeigten Fotos stehen im Presseforum des Landschaftsverbandes zum Download bereit.



Das Presseforum des Landschaftsverbandes im Internet: http://www.lwl.org/pressemitteilungen