Für die Menschen, für Westfalen-Lippe
Logo des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe

Landschaftsverband Westfalen-Lippe
http://www.lwl.org

URL dieser Seite: http://www.lwl.org/pm15917



Presse-Infos | Der LWL

Mitteilung vom 12.04.06

Die Spuren der Zeit
Osterferien im LWL-Archäologiemuseum


Herne (lwl). Im Forscherlabor des Westfälischen Museums für Archäologie in Herne können Detektive ab neun Jahren in den Osterferien die "Spuren der Zeit" erforschen. Vom 18. bis zum 21. April vollziehen sie jeweils von 10 bis 12.30 Uhr die Methoden nach, mit denen Wissenschaftler die Rätsel der Vergangenheit entschlüsseln. Für wen das noch nicht spannend genug ist, der kann sich am 19. April im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) mit der größten Beute der Eiszeitjäger, dem Mammut, beschäftigen.

Immer wieder finden Archäologen Dinge, die auf den ersten Blick sehr seltsam erscheinen. Was bedeuteten zum Beispiel Markierungen auf Steinen oder Knochen? Wieso legten Menschen ihren Toten Münzen in den Mund? Welchen Nutzen hatten Werkzeuge, die beim Gebrauch sofort zerbrechen würden?

Die Teilnehmer am Ferienprogramm erkunden die Spuren, die Menschen in der Region hinterließen. Mit Hilfe modernster Methoden kommen sie im Forscherlabor der Vergangenheit auf die Schliche. In der Restaurierungswerkstatt werden die Überbleibsel von Gefäßen wieder zu einem vollständigen Becher, Krug, Topf oder einer Schale zusammengefügt, sodass jeder Teilnehmer am Schluss sein eigenes Fundstück mit nach Hause nehmen kann. Das Ferienprogramm "Die Spuren der Zeit" mit vier Veranstaltungen läuft vom 18. bis zum 21. April jeweils von 10 bis 12.30 Uhr.

In der Veranstaltung "Mammuts - die Eiszeitriesen" erfahren die Ferienkinder in einer kleinen Diaserie, wie das bekannteste Eiszeittier aussah, wann und wo es lebte und wovon es sich ernährte. Die Teilnehmer lernen, mit welchen Mitteln die steinzeitlichen Vorfahren diese beeindruckende Beute jagten und warum sie zu Künstlern wurden, die Bilder vom Mammut malten oder in Stein und Knochen einritzten oder es plastisch dargestellt haben. So inspiriert, betätigen sich die Teilnehmer im Alter ab neun Jahren schließlich selbst als "Steinzeitkünstler" und stellen eine Mammutfigur aus Ton her. Die Veranstaltung findet nur am 19. April von 10 bis 12.30 Uhr statt.

Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl empfiehlt das Museum eine telefonische Anmeldung während der Öffnungszeiten unter 02323 94628-0.

Termine und Kosten:
"Die Spuren der Zeit", am 18., 19., 20. und 21 April, jeweils 10 bis 12.30 Uhr, für Kinder ab 9 Jahren geeignet, 3 Euro pro Person inklusive Museumseintritt
"Mammuts die Eiszeitriesen", am 19. April, 10 bis circa 12.30 Uhr, für Kinder ab 9 Jahren geeignet, 10,60 Euro pro Person inklusive Museumseintritt und Material

Westfälisches Museum für Archäologie,
Europaplatz 1
44623 Herne
Tel. 02323 94628-0
www.landesmuseum-herne.de.
Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Freitag 9 Uhr bis 17 Uhr,
Donnerstag 9 Uhr bis 19 Uhr, Samstag, Sonntag, Feiertag 11 Uhr bis 18 Uhr

Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, Telefon: 0251 591-235 und Jana Sager, Tel.: 0251 5907-287
presse@lwl.org


Links:
http://www.landesmuseum-herne.de



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.



Foto zur Mitteilung
Spannend wie ein Krimi: das Forscherlabor im Archäologiemuseum.
Foto: LWL/Sager.

Foto zur Mitteilung
Mammuts – die Eiszeitriesen.
Zeichnung: Ulrich Stodiek.


Die gezeigten Fotos stehen im Presseforum des Landschaftsverbandes zum Download bereit.



Das Presseforum des Landschaftsverbandes im Internet: http://www.lwl.org/pressemitteilungen