LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 02.05.14

Foto zur MitteilungTitelseite des Stempelheftes.
Foto: LWL


Foto zur MitteilungProjektlogo.
Foto: LWL


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Westfalen-Diplom 2014 geht in die zweite Runde

Bewertung:

Westfalen-Lippe (nwl/lwl). Westfalen und solche, die es werden möchten, können jetzt zeigen, wie westfälisch sie sind. Am ersten Mai Wochenende startet das Westfalen-Diplom 2014, eine gemeinsame Initiative des Nahverkehrs Westfalen-Lippe (NWL) und des Projekts "Kultur in Westfalen" beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL). Teilnehmer müssen für das Westfalen-Diplom mindestens fünf Aufgaben erfüllen, und ihnen winken zudem attraktive Gewinne.

Wer am Westfalen-Diplom teilnimmt, begibt sich auf Westfalens größte Schnitzeljagd. Es gilt, mit Bus und Bahn, zu Fuß oder mit dem Fahrrad Ausflüge zu ausgesuchten Orten in Westfalen-Lippe zu unternehmen. Die Kulturlandschaft bietet viele spannende Ausflugsziele, die sich für den Erwerb des Diploms lohnen. Auf der Liste der Ziele stehen zum Beispiel das rock'n‘popmuseum in Gronau (Kreis Borken) und das LWL-Freilichtmuseum Detmold (Kreis Lippe). In Südwestfalen locken die Promenade des Sorpesees und das Besucherbergwerk in Bestwig-Ramsbeck (Hochsauerlandkreis). Und für Gartenfreunde steht der Stadtgarten Castrop-Rauxel (Kreis Recklinghausen) im Programm.

Darüber hinaus sind die Teilnehmer aufgefordert, ein typisches westfälisches Gericht zu genießen und eine der vielen Kulturveranstaltungen in der Region zu besuchen. Auch der "Westfalen-Slam" am 19. Juli in Lippstadt (Kreis Soest) ist eines der insgesamt vorgeschlagenen 19 Ziele des Westfalen-Diploms.

Für jede erfüllte Aufgabe erhält man vor Ort als Nachweis einen Stempel in sein persönliches Stempelheft. Teilnehmer mit mindestens fünf Stempeln erhalten garantiert das Westfalen-Diplom, Teilnehmer mit mindestens zehn Stempeln werden am Ende des Jahres zur großen Diplom-Verleihungsparty eingeladen. Als Gewinne bei der Endauslosung warten auf die Teilnehmer als 1. Preis ein Wellness-Wochenende für zwei Personen, als 2. Preis ein Jahresabo für Bus & Bahn, als 3. Preis ein iPad inkl. ePaper der Medienpartner sowie zahlreiche weitere Gewinne.

Alle Ziele für das Westfalen-Diplom sind bequem mit Bus und Bahn zu erreichen. Das erleichtert den Teilnehmern die Entscheidung, das Auto zu Hause zu lassen und umweltfreundlich mit Bus und Bahn die Stempel einzusammeln.

Alle Informationen und die Anmeldung zur Teilnahme gibt es unter http://www.westfalen-diplom.de. Darüber hinaus können Interessierte das Stempelheft beim NWL auch per Telefon 0800 9526312 oder per Post (Nahverkehr Westfalen-Lippe, Friedrich-Ebert-Straße 19, 59425 Unna) kostenlos bestellen. Die Broschüre stellt alle Ausflugsziele vor und nennt dabei auch die Stellen, wo jeweils vor Ort die Stempel erhältlich sind. Überdies bietet das Heft weitere Informationen zur Fahrt mit Bus und Bahn in Westfalen-Lippe.

Mit dem Westfalen-Diplom wollen der NWL und LWL mit ihren Partnern die vielfältige Kulturlandschaft Westfalen-Lippes in der ganzen Region besser bekannt machen und die Vorteile des Fahrens mit Bus und Bahn herausstellen.


Achtung Redaktionen:
Folgende 19 Stationen enthält das Westfalen-Diplom:
Münsterland
01: LWL-Museum für Naturkunde in Münster
02: rock'n'popmuseum in Gronau (Kreis Borken)
03: Warendorf - die Stadt des Pferdes (Kreis Warendorf)
09: Telgte - großartige Kleinstadt und Religio (Kreis Warendorf)
10: Kloster Bentlage (Kreis Steinfurt)
Ostwestfalen-Lippe:
04: Corvey - Reichsabtei, Schloss, Museum (Kreis Höxter)
08: Bielefeld - 800 Jahre Bielefeld
12: 100 Jahre Wasserstraßenkreuz in Minden (Kreis Minden-Lübbecke)
13: LWL-Freilichtmuseum Detmold (Kreis Lippe)
14: Heinz Nixdorf MuseumsForum (Kreis Paderborn)
Südwestfalen:
05 Krombacher Brauerei (Kreis Siegen-Wittgenstein)
06 Kunstquartier in Hagen
07 Sorpesee Sundern (Hochsauerlandkreis)
11: Sauerland Radring - Finnentrop, Eslohe, Schmallenberg, Lennestadt (Hochsauerlandkreis, Kreis Olpe)
16: Besucherbergwerk Ramsbeck in Bestwig (Hochsauerlandkreis)
Ruhrgebiet:
15: Stadtgarten Castrop-Rauxel (Kreis Recklinghausen)
Sonderstempel
17: Westfälisch essen
18: Westfalen-Slam in Lippstadt (Kreis Soest)
19: Besuch einer Kultur-Veranstaltung (Sonderausstellung, Theater, Konzert etc.)


Achtung Redaktionen:
Unterhalb dieser Pressemitteilung finden Sie das beigefügte Stempelheft (PDF-Dokument).



Pressekontakt:
Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL), Uli Beele (Pressesprecher), Telefon 0800 9526312 (kostenfrei), u.beele@nwl-info.de und Dr. Yasmine Freigang, Projekt „Kultur in Westfalen“, LWL-Kulturabteilung, Telefon: 0251 591-3924, kultur-in-westfalen@lwl.org, http://www.kulturkontakt-westfalen.de
presse@lwl.org



Anlagen:
Anlage 1: Westfalendiplom_Stempelheft-Web.pdf



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos