LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 07.11.12

Foto zur MitteilungDer LWL verlängert die Jubiläumsausstellung im Herrenhaus der Glashütte Gernheim.
Foto: LWL/M. Holtappels


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

"Rotation SiO2" bis 6. Januar in der Glashütte Gernheim

LWL-Industriemuseum verlängert Ausstellung der Glaskünstlervereinigung NRW

Bewertung:

Petershagen (lwl). Die Geschichte der Glashütte Gernheim hat die Mitglieder der Glaskünstlervereinigung NRW für ihre Ausstellung "Rotation SiO2" inspiriert, die der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) anlässlich des 200-jährigen Bestehens der Hütte an der Weser in seinem Industriemuseum in Petershagen zeigt. Besucher haben jetzt noch länger Gelegenheit, die einmaligen Objekte aus dem faszinierenden Werkstoff zu sehen: Das LWL-Industriemuseum verlängert die Laufzeit bis zum 6. Januar nächsten Jahres. "Wir haben sehr viel positive Rückmeldung erhalten, so dass wir uns entschlossen haben, die Ausstellung noch über die Jahreswende hinaus zu präsentieren", so LWL-Museumsleiterin Dr. Katrin Holthaus.

SiO2 steht für die chemische Zusammensetzung von Quarzsand, dem Ausgangsmaterial von Glas. In den Werken gehen Industriegeschichte und Glaskunst eine enge Verbindung ein. Die 19 Künstler ließen sich von der Vergangenheit und Gegenwart des Ortes inspirieren. Ihre Anknüpfungspunkte sind vielfältig: Die Form des monumentalen Glasturms prägt die Umrisse einiger Objekte, andere greifen die Materialeigenschaftes des Glases auf. Auch der Arbeitsprozess zur Herstellung von Glas oder das Leben der Glasmacher im 19. Jahrhundert werden aufgenommen. Die Wahrnehmung der Zeit liefert das Grundmotiv für weitere Stücke.

Beteiligte Künstler:

Michael Behrens, Brigitte Böckmann-Jennen, Elisabeth Brosterhus, Reiner Eul, Wilfried Grootens, Jörg Hanowski, Klaus Hilsbecher, Heide Kemper, Georg Linden, Uta Majmudar, Burkhard Meyer, Gerd Paulußen, Heikko Schulze Höing, Gabriele Riester, Torsten Rötzsch, Korbinian Stöckle, Michaela Swade, Maria Völkel und Yoshi Yamauchi



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Svenja Laufhütte, LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim, Tel. 05707-9311-18
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Gernheim 12
32469 Petershagen-Ovenstädt
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos