LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 10.10.12

Presse-Infos | Kultur

"Auf dem Weg zur Rübenlaterne"

LWL-Freilichtmuseum Detmold bietet aktives Mitarbeiten auf den Ackerflächen an

Bewertung:

Detmold (lwl). "Auf dem Weg zur Rübenlaterne" steht zwischen dem Anbau der Rüben und dem Schnitzen der Laternen die Ernte. Wer dabei mithelfen möchte, hat am Mittwoch, 24. Oktober, im LWL-Freilichtmuseum Detmold erstmals die Gelegenheit dazu. Ab 15.30 Uhr können alle Interessierten ab sechs Jahren diese selten gewordene Feldfrucht im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) ernten.

Runkeln oder Futterrüben als Winterfutter für die Tiere waren früher auf jedem Hof zu finden. Traditionell mussten beim Rübenanbau auf den Höfen die Kinder mit anpacken. Daher wendet sich der Workshop aus der Reihe "Naturbegegnungen" in erster Linie an Grundschulkinder und deren Eltern.

Anmeldungen zu diesem kostenfreien Programm nimmt das Infobüro unter Tel. 05231/706-104 entgegen. Mitzubringen sind robuste Arbeitskleidung, festes Schuhwerk und Verpflegung. Treffpunkt ist der Museumseingang.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Ruth Lakenbrink, LWL-Freilichtmuseum Detmold, Tel. 05231/706-110
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Freilichtmuseum Detmold
Westfälisches Landesmuseum für Volkskunde
Krumme Str.
32760 Detmold
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos