LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 15.08.12

Foto zur MitteilungZur großen Sonderausstellung IMPERIUM im Jahr 2009 war Armin Maiwald schon einmal zu Besuch und brachte die 15.000 Mini-Römer aus der "Sendung mit der Maus" über die Varusschlacht mit. Kleine Fans sammelt fleißig Autogramme.
Foto: LWL/S. Holländer


Foto zur MitteilungWer eine Autogrammkarte zu langweilig findet oder ein eigenes Maus-Utensil besitzt, kann auch gerne das zur Autogrammstunde mitbringen. Von der DVD bis zur Steppweste geht alles!
Foto: LWL/S. Holländer


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Maus-Macher kommt nach Haltern

Armin Maiwald gibt Autogrammstunde im LWL-Römrmuseum

Bewertung:

Haltern (lwl). Er ist die Stimme, die seit Jahren durch die "Sendung mit der Maus begleitet und die fast jeder sofort erkennt: Armin Maiwald wird am Dienstag, 21.8., um 11 Uhr im LWL-Römermuseum in Haltern am See eine Autogrammstunde geben. Autogrammkarten hat er dabei, große und kleine Fans können aber gerne ihre eigenen Bücher, DVDs oder andere beschreibbare Utensilien mitbringen, um sich ihre Unterschrift abzuholen.

Armin Maiwald ist nicht nur der Sprecher der beliebten Sendung des WDR, sondern er gilt auch als einer der Erfinder der wissbegierigen Maus und ihrer Freunde, die auch im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) zu Gast sind, nämlich in der Sommerferien-Aktion ("So sieht's die Maus: Olympia & das alte Rom"). Originale Requisiten aus 17 Sendungen, Filme, Mitmach-Stationen sowie große und kleinste Modelle wurden hier thematisch verknüpft mit den archäologischen Funden aus der Römerzeit - so wird eine Zeitreise ins alte Rom und an die antiken Wettkampfstätten verbunden mit einem Ausflug in die Welt des Wissens. Und Armin Maiwald kann sich davon überzeugen, dass seine 15.000 Mini-Römer, die er 2009 dem LWL-Römermuseum überließ, noch immer durch die Räume marschieren.

Weitere Informationen zum Museum und Programm gibt es im Internet unter
http://www.lwl-roemermuseum-haltern.de.

Termin:
Autogrammstunde von Armin Maiwald ("Die Sendung mit der Maus") im Rahmen der Sommerferien-Aktion "So sieht's die Maus: Olympia und das alte Rom" (10. Juli bis 26. August)
21.8.2012, 11 Uhr, LWL-Römermuseum Haltern



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Katja Baron, LWL-Archäologie für Westfalen, Telefon: 0251 591-3504
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Römermuseum
Weseler Str. 100
45721 Haltern am See
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos