LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 30.07.12

Presse-Infos | Kultur

Die richtige Motivwahl

Fotospaziergang im LWL-Freilichtmuseum Detmold

Bewertung:

Detmold (lwl). Ein schönes Motiv ist noch nicht alles. Bildausschnitt, Belichtung und ein gutes Auge sind für ein gelungenes Foto ebenso entscheidend. Tipps aus erster Hand gibt es bei den Fotospaziergängen durch das LWL-Freilichtmuseum Detmold. Am Donnerstag, 16. August, bietet Fotografin Sarah Straßmann erneut einen fototrächtigen Rundgang durch das Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) an.

Auf eine technische Einführung in die Fotografie, die um 10 Uhr startet, folgt ein etwa zweistündiger Spaziergang, bei dem typische Motive des Freilichtmuseums aufgenommen werden. Zum Schluss besprechen die Teilnehmer gemeinsam die entstandenen Fotografien. Der Workshop endet um 16 Uhr. Der "Fotospaziergang" richtet sich an Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren und kostet 15 Euro pro Person zuzüglich Museumseintritt. Alle Interessierten sollten eine eigene Digitalkamera mitbringen.
Anmeldungen nimmt das Infobüro bis zum 14. August unter Tel. 05231/706-104 entgegen.

Für Gruppen ab fünf Personen gibt es darüber hinaus nach Anmeldung die Möglichkeit, einen eigenen Termin für einen solchen geführten Fotospaziergang im Infobüro des Museums zu vereinbaren. Die Gruppe sollte nicht größer als 15 Personen sein. Auch hierfür fallen - außer dem Museumseintritt - 15 Euro Kursgebühr pro Person an.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Ruth Lakenbrink, LWL-Freilichtmuseum Detmold, Tel. 05231/706-110
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Freilichtmuseum Detmold
Westfälisches Landesmuseum für Volkskunde
Krumme Str.
32760 Detmold
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos