LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 07.12.11

Foto zur MitteilungDie Weihnachtsgeschichte - einmal aus römische Sicht erleben die Teilnehmer im LWL-Römermuseum in Haltern am See,
Foto: LWL


Foto zur MitteilungAdvent oder Saturnalien? Im LWL-Römermuseum wird nun jeden Sonntag bis Weihnachten beides gefeiert.
Foto: LWL


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Weihnachtszeit im Römerlager

Advents-Programm des LWL-Römermuseums

Bewertung:

Haltern (lwl). Kann man mit den alten Römern Weihnachten feiern? Im LWL-Römermuseum in Haltern schon. Dort stimmen verschiedene Angebote große und kleine Besucher auf die Festtage ein - und das an allen Adventssonntagen bei freiem Eintritt.

Am 11. und 18. Dezember wartet jeweils um 14 Uhr die öffentliche Führung "Saturnalien - Weihnachtsgeschenke bei den Römern?" auf Erwachsene und neugierigen Nachwuchs ab zehn Jahren. Ob es bei den Römern Weihnachtsgeschenke gab? Nicht so ganz, aber im alten Rom fanden alljährlich im Dezember die Saturnalien statt, ein beliebtes Fest zu Ehren des Landbau-Gottes Saturn. Nach vollendeter Winteraussaat regierten Wein und Würfelbecher, Standesunterschiede wurden über den Haufen geworfen und Mitmenschen mit Geschenken erfreut. Beliebt waren aufwendig gestaltete Kerzen. Solche Kerzen können Interessierte im Anschluss an den Rundgang selber nach Vorbildern aus der Römerzeit gestalten.

"Die Weihnachtsgeschichte einmal anders" erleben Acht- bis Zwölfjährige beim Weihnachtsferien-Angebot im Römermuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) vom 27. bis 30. Dezember sowie vom 3. bis 6. Januar täglich jeweils von 10.30 bis 12.30 Uhr. Nachwuchshistoriker gehen der Geschichte von der Botschaft des Kaisers Augustus zur Zeit von Christi Geburt auf den Grund. Wer Augustus war, wie er aussah und wie seine Befehle in weit entfernte Teile des Römischen Reiches gelangten, ist das Thema. Wer geheimnisvolle, versiegelte Wachstafeln entziffern oder das Rätsel einer Papyrusrolle lösen und dabei noch einiges über die Zeit von Maria und Josef lernen möchte, der ist hier genau richtig. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine telefonische Anmeldung unter 02364 9376-0 während der Öffnungszeiten des Museums erforderlich.

Termine und Kosten:
• 11. und 18.12.2011
Führung "Saturnalien - Weihnachtsgeschenke bei den Römern?", für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren, jeweils 14 Uhr
Eintritt für die Führung frei. Bei Teilnahme am anschließenden Kerzen verzieren fallen 2 Euro Materialkosten an (Anmeldung erforderlich).

• 27., 28., 29. und 30.12.2011 sowie 3., 4., 5. und 6.01.1012
Weihnachtsferien-Aktion "Die Weihnachtsgeschichte einmal anders", für 8- bis 12-Jährige, jeweils 10.30 bis 12.30 Uhr
3 Euro inklusive Eintritt.

Am 24., 25. und 31. Dezember sowie am 1. Januar bleibt das Museum geschlossen.

LWL-Römermuseum, Weseler Str. 100, 45721 Haltern am See,
http://www.lwl-roemermuseum-haltern.de



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Katja Baron, LWL-Archäologie für Westfalen, Telefon: 0251 591-3504
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Römermuseum
Weseler Str. 100
45721 Haltern am See
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos