LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 28.10.11

Foto zur MitteilungUm die Glasperlen zu schmelzen, bedarf es einer großen Hitze - aber das Ergebnis belohnt die Geduld.
Foto: LWL/S. Brentführer


Foto zur MitteilungIn den unterschiedlichsten Farben und Formen zeigen sich die Glasperlen, die nach römischen Vorbildern in der Handwerks-Vorführung gefertigt werden.
Foto: LWL/S. Holländer


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Tausend Blüten in Glas

Handwerks-Vorführung im LWL-Römermuseum

Bewertung:

Haltern (lwl). Das Geheimnis römischer Glasherstellung lüftet am kommenden Sonntag (30.10.2011) die Handwerksvorführung "Tausend Blüten in Glas" im LWL-Römermuseum. In der Zeit von 11 bis 17 Uhr zeigt Glasperlenmacherin Marianne Gorissen, wie Millefiori-Glas (="Tausend Blüten"-Glas) gemacht wurde und welch wunderbare Schmuckstücke die alten Römer daraus gezaubert haben. Interessierte Besucher können ihr dabei über die Schulter blicken und miterleben, wie sie in der offenen Flamme fantasievoll gestaltete Perlen aus Glas entstehen lässt - das alles nur wenige Meter entfernt von den 2000 Jahre alten römischen Originalen in den Vitrinen. Nach diesen römischen Vorbildern werden die Glasperlen geschmolzen, während die Schmelztechnik am Modell eines Glasofens erklärt wird. Die Handwerks-Vorführung ist kostenlos, es ist lediglich der Museumseintritt zu zahlen.

Infos unter: http://www.lwl-roemermuseum-haltern.de

LWL-Römermuseum, Weseler Str. 100, 45721 Haltern am See,

Termin:
• Sonntag, 30.10.2011, 11 bis 17 Uhr, Vorführung "Tausend Blüten in Glas"
• Zu entrichten ist nur der Museumseintritt.



Pressekontakt:
Katja Baron, LWL-Archäologie für Westfalen, Telefon: 0251 591-3504 und Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Römermuseum
Weseler Str. 100
45721 Haltern am See
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos