LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 14.09.11

Presse-Infos | Kultur

Münster: Presse-Einladung zum Pressegespräch

Sonderausstellung "Thomas Ruff. Stellar Landscapes" (25.9.2011 - 8.1.2012)

Bewertung:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Blick in den Himmel übt auf die Menschen eine große Faszination aus. Himmelslandschaften, Sterne und Planeten geben uns eine Vorstellung von der Weite des Weltraums. Der deutsche Fotokünstler Thomas Ruff knüpft an diese Faszination an und schafft aus vorhandenem Bildmaterial, zum Beispiel von der NASA, großformatige Fotografien, die die Schönheit des Alls zeigen. Dabei beschäftigt
sich der Künstler auch mit den grundlegenden Eigenschaften des Mediums Fotografie und wirft die Frage auf, welche Bedeutung die künstlerische Handschrift im digitalen Zeitalter hat.

Das LWL-Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte zeigt in einer großen Sonderausstellung Werke aus vier Serien von Thomas Ruff: "sterne", zwischen 1989 und 1992 entstanden, "zycles" von 2007, "cassini" von 2008/2009 und aktuelle Arbeiten aus der Serie "ma.r.s.", die zum ersten Mal in einer Museumsausstellung zu sehen sein werden.

Wir laden Sie ein zum

Pressegespräch zur Sonderausstellung
"Thomas Ruff. Stellar Landscapes" (25.9.2011 - 8.1.2012)

am Donnerstag, 22. September, um 11 Uhr

im LWL-Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte
Domplatz 10, 48143 Münster.



Im Gespräch werden Ihnen vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) die LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Thale, Museumsdirektor Dr. Hermann Arnhold und die Kuratorin der Schau, Melanie Bono, die Ausstellung vorstellen. Der Künstler Thomas Ruff ist anwesend.

Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Münsterland Ost, Markus Schabel, und die Generalsekretärin der Kunststiftung NRW, Regina Wyrwoll, werden kurz über ihr Engagement für die Ausstellung sprechen. Gefördert wird die Ausstellung außerdem von der Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen.

Eröffnet wird die Ausstellung am 24. September um 19 Uhr.

Wir bitten Sie, sich für das Pressegespräch anzumelden unter presse.landesmuseum@lwl.org.

Mit den besten Grüßen

Frank Tafertshofer



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Claudia Miklis, LWL-Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, Telefon: 0251 5907-168, claudia.miklis@lwl.org
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Kunst und Kultur
Westfälisches Landesmuseum
Domplatz 10
48143 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos