LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 23.08.11

Foto zur MitteilungAsterix hat ein Machtwort gesprochen: am kommenden Sonntag bleibt die Kasse im LWL-Römermuseum geschlossen.
Foto: LWL/E. Masthoff


Foto zur Mitteilung350 Sammlerexemplare rund um Asterix und seinen Freund Obelix gibt es am 28.8. gratis zu sehen.
Foto: LWL/S. Quick


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Wenn Asterix ein Machtwort spricht

Freier Eintritt und Gratisführungen auch für Gehörlose im LWL-Römermuseum

Bewertung:

Haltern (lwl). Schon seit Wochen haben die allseits bekannten Gallier Asterix und Obelix das LWL-Römermuseum in Haltern am See fest im Griff. Noch bis zum 4. September erzählen über 350 Sammler-Objekte rund um die tapferen Comic-Helden von ihren zahlreichen Abenteuern. Wer es bisher noch nicht in die Sonderausstellung geschafft hat, sollte den Sonntag, 28. August, im Auge behalten: denn an diesem Tag ist der Besuch des LWL-Römermuseums kostenlos - ein besonderes Angebot des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) für Familien in den Sommerferien.

Außerdem: In der öffentlichen Führung um 14 Uhr geht es für Erwachsene und Kinder ab neun Jahren "Mit Asterix durchs Römerlager Haltern". Die Museumspädagogin wird an diesem Tag von einer Gebärdensprach-Dolmetscherin begleitet, sodass auch Gehörlose dem Rundgang folgen können.

Wenn die reale Welt der Römer auf die Comic-Antike trifft, zeigen sich eine ganze Menge Parallelen. Viele der römischen Utensilien, die in den Asterix-Geschichten dargestellt sind, finden im Rö-mermuseum in Haltern ihre Entsprechung in den ausgestellten archäologischen Originalen, die es zu entdecken und vergleichen gilt.
Infos unter: http://www.lwl-roemermuseum-haltern.de

LWL-Römermuseum, Weseler Str. 100, 45721 Haltern am See



Pressekontakt:
Karl G. Donath, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Katja Baron, LWL-Archäologie für Westfalen, Telefon: 0251 591-3504
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Römermuseum
Weseler Str. 100
45721 Haltern am See
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos