LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 01.04.11

Foto zur MitteilungNeil Davidson.
Foto: 2005 Warner Bros. Entertainment Inc.


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Humorvolle Spurensuche in der Ukraine

Filmreihe "Jüdischer Humor im Film" zeigt "Alles ist erleuchtet"

Bewertung:

Münster (lwl). In der Filmreihe "Jüdischer Humor im zeitgenössischen Film" zeigt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Sonntag, 3. April, um 17 Uhr im Cinema & Kurbelkiste in Münster den Film "Alles ist erleuchtet" (USA 2005). Liev Schreiber schrieb das Drehbuch und führte Regie bei dieser Reise auf den Spuren der Erinnerung, nach dem gleichnamigen Buch von Jonathan Safran Foer.

Als Jonathans Großmutter stirbt, überreicht sie ihm ein Foto seines Großvaters mit einer ihm unbekannten Frau. Bevor sie das Geheimnis lüften kann, stirbt sie. Jonathan (gespielt von Elijah Wood) reist in die Ukraine, um diese Frau zu finden, denn er vermutet, dass sie seinem Großvater im Zweiten Weltkrieg das Leben rettete. Zur Seite stehen ihm ein angeblich blinder Chauffeur und sein fantasievoll dolmetschender Enkel Alex.
Die Filmreihe findet im Rahmen der "Jüdischen Kulturtage NRW" statt und wird veranstaltet vom LWL-Medienzentrum für Westfalen in Kooperation mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Münster und dem Verein "Die Linse".



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Medienzentrum für Westfalen
Fürstenbergstr. 14
48147 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos