LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 01.02.11

Foto zur MitteilungVon Jerzy Seymour stammt diese Arbeit, die die Glashütte Gernheim ab 29. Mai in der Ausstellung "DECOR.UM" zeigt.
Foto: LWL


Foto zur MitteilungBei den Thementagen werden am Ofen vor den Augen der Besucher besondere Gläser hergestellt.
Foto: LWL / Holtappels


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Kunst, Kreatives und Konzerte locken nach Petershagen

Veranstaltungsprogramm des LWL-Industriemuseums Glashütte Gernheim

Bewertung:

Petershagen (lwl). Hochkarätige Glaskunst, kreative Kurse, Angebote für Kinder, Konzerte und eini-ges mehr - das bietet der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) den Besuchern seines In-dustriemuseum Glashütte Gernheim im ersten Halbjahr. Hier ein Überblick über die Angebote des neuen Programms:

Ausstellungen

Noch bis zum 27. März zeigt das LWL-Industriemuseum in Petershagen estnische Glaskunst. Zur Finissage der Ausstellung spielt das Ensemble "Cellissimo". Die neue Sonderausstellung "Decor.Um" (29.5. bis 18.9.2011) zeigt zeitgenössische Interpretationen traditioneller Glasdekor-Techniken. Die Arbeiten sind im Rahmen eines Forschungsprojektes des Internationalen Glaskunstzentrums in Meisenthal (Frankreich) und der Hochschule für Bildende Künste Saar entstanden. Künstler, Designer und Glasgestalter widmeten sich über drei Jahre fast vergessener Techniken und trugen einen Formenschatz historischer Ornamente zur Glasgestaltung zusammen. Davon ausgehend entwickelten die Künstler - unter ihnen international renommierte Designer wie Werner Aisslinger, François Azambourg, James Irvine und Jerszy Seymour - aktuelle Glasgestaltungen. Zum Internationalen Museumstag am 15. Mai wird im Herrenhaus eine weitere, kleine Sonderausstellung zum Alltagsleben der Fabrikantenfamilie Schrader eröffnet werden.

Karneval und Konzerte

Am 25. und 26. Februar wird es turbulent in der Glashütte: Dann zieht traditionell der Ovenstädter Karnevalsverein für seine Prunksitzungen ins Museum ein. Ebenfalls für gute Laune will "Fräulein Nina" mit ihrer Schlagerreise in die 1950er und 60er Jahre sorgen (20. Mai). Beschaulicher geht es am 29. April zu: Dann werden am Glasofen historische Gläser zu zeitgenössischer Musik hergestellt.


Für Kinder

Auch jungen Besuchern hat die Glashütte Gernheim im ersten Halbjahr 2011 einiges zu bieten. Neben dem Kinderkarneval (27.2.) und Angeboten wie der Museumsrallye oder Kindergeburtstagen steht am Wochenende vor Ostern Basteln auf dem Programm: Teelichthalter und Osterschmuck werden angefertigt.

Thementage

Besucher dürfen sich außerdem wieder auf Thementage freuen, bei denen am Ofen besondere Gläser hergestellt werden. Glasmaler Wilfried Grootens zeigt am 13. März, wie Glasbilder mit Emailfarben entstehen. Am 29. Mai stellt Glasmacher Torsten Rötzsch venezianische Kelchgläser her, Graalglas ist das Motto am 12. Juni.

2011 ist das Jahr einer personellen Veränderung im LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim. Das Haus wird neben dem langjährigen Leiter Michael Funk auch von Dr. Katrin Holthaus geleitet.

Das Halbjahresprogramm kann im Museum kostenlos angefordert werden: Tel. 05707 9311-0, E-Mail: glashuette-gernheim@lwl.org. Alle Termine und das Heft als PDF zum Download im Internet unter http://www.lwl-industriemuseum.de.


Das Museum ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die kostenlose Sonntagsführung beginnt um 11 Uhr.



Pressekontakt:
Sven Panthöfer, LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim, Tel. 05707 9311-30 und Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Gernheim 12
32469 Petershagen-Ovenstädt
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos