LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 09.08.10

Presse-Infos | Kultur

Münster: Presse-Einladung zum Fototermin

Planetarium erwartet dreimillionsten Besucher

Bewertung:

Guten Tag liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Münster erwartet in den nächsten Tagen seinen dreimillionsten Besucher. Auf den Besucher oder die Besucherin wartet ein besonderer Preis im Wert von über 1000 Euro: Das Planetarium lädt den dreimillionsten Besucher ein, zu einem Termin seiner Wahl, 255 Freunde mitzubringen und eine exklusive Sondervorführung der neuen Show "Faszination Weltall" im klimatisierten Sternensaal zu sehen.

Das Planetarium wurde 1981 eröffnet. Die Kuppel hat einen Durchmesser von 20 Meter. Damit zählt der Sternensaal, der mitten im LWL-Museum für Naturkunde liegt, zu den acht Großplanetarien, die es derzeit in Deutschland gibt. Und das LWL-Museum für Naturkunde ist das einzige naturkundliche Museum in Deutschland, das unter einem Dach gleichzeitig auch ein Großplanetarium besitzt. Weltweit einmalig ist die digitale Bildauflösung des neuen Fulldome-Systems, weshalb sich das Planetarium in Münster nun als das "schärfste Planetarium der Welt" bezeichnen darf.

Wir laden Sie ein zum

Fototermin
"Dreimillionster Planetariumsbesucher"

am Donnerstag, 12. August gegen 13.30 Uhr,

im LWL-Museum für Naturkunde, Sentruper Str. 285, 48161 Münster.


Für Fotos stehen Ihnen zur Verfügung:

LWL-Direktor Dr. Wolfgang Kirsch und Museumsdirektor Dr. Alfred Hendricks, der seit 1984 das Planetarium als Teil des LWL-Museums für Naturkunde leitet, sowie Astronom Dr. Björn Voss vom LWL-Planetarium, der mit seinem Team nach der Modernisierung des Planetariums für neue, aktuelle und moderne Shows sorgt.



Pressekontakt:
Bianca Fialla, LWL-Museum für Naturkunde, Telefon: 0251 591-6066 und Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Naturkunde
Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium
Sentruper Str. 285
48161 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos