LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 28.06.10

Foto zur MitteilungBuchherstellung im Mittelalter.
Foto: Dr. Kristina Hartmann


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Es leuchten die Seiten!

Schülerinnen stellen im Museum in der Kaiserpfalz aus

Bewertung:

Paderborn (lwl). Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) zeigt in seinem Museum in der Kaiserpfalz in Paderborn (Kreis Paderborn) vom 1. Juli bis zum 1. August die Sonderausstellung "Es leuchten die Seiten!". Darin präsentieren acht Schülerinnen des Gymnasiums St. Michael ihre Arbeiten zur mittelalterlichen Buchkunst, die im Rahmen eines einjährigen Schulprojekts entstanden sind.

"Die modernen Interpretationen mittelalterlicher Schrift- und Buchkunst bilden einen reizvollen Kontrast zu unseren eigenen Schriften aus der Zeit Karls des Großen und Kaiser Heinrichs II.", lobt Museumsleiter Dr. Martin Kroker die Werke der Schülerinnen.

Unter der künstlerischen Leitung von Dr. Kristina Hartmann und Thorsten Hoppe Hartmann hatte die Gruppe in Museen, Archiven und Bibliotheken zunächst originale Kunstwerke studiert. Dabei reichte das Spektrum vom Evangeliar des 9. Jahrhunderts aus dem Kloster Corvey bis zu Urkunden aus der 350-jährigen Geschichte des Klosters St. Michael in Paderborn. Danach stellten die Acht- und Neuntklässlerinnen Farben und Tinten nach mittelalterlichen Rezepten her und lernten historische Mal- und Schreibtechniken auf Pergament und Papier. Am Ende des Projektjahres freuen sich die Schülerinnen, ihre kreativen und zeitgenössischen Arbeiten als Einzelblätter und in selbst gebunden Büchern im Museum in der Kaiserpfalz vorzustellen.

Das Projekt wurde finanziert aus Mitteln des NRW-Landesprogramms "Kultur und Schule". Das Museum in der Kaiserpfalz stellte dabei die Räumlichkeiten für Arbeitssitzungen und die Ausstellung zur Verfügung. Im vergangenen Jahr hatte es mit "Fresco und Secco - Mittelalterliche Wandmalerei" bereits eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem Museum in der Kaiserpfalz, der Michaelsschule und den beiden künstlerischen Projektleitern gegeben.

Achtung Redaktionen:
Wir laden Sie herzlich ein zur Eröffnung der Ausstellung am 1. Juli um 14 Uhr. Nach der Begrüßung durch Museumsleiter Dr. Martin Kroker stellen Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums St. Michael ihre Arbeiten vor.



Pressekontakt:
Dr. Yasmine Freigang, LWL-Archäologie für Westfalen, Telefon: 0251 591-8920 und Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos