LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 19.03.10

Foto zur MitteilungLWL-Maßregelvollzugsdezernent Tilmann Hollweg (hinten) und Pflegedirektor Axel Schröder-Bergstermann (vorne) begrüßen die fünf frischgebackenen Fachkräfte für die künftige LWL-Maßregelvollzugsklinik Herne.
Foto: LWL/Schneiders


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Maßregelvollzug

Frisch qualifizierte Fachkräfte für die Herner Forensik

Fünf erfahrene LWL-Pflegekräfte absolvieren Weiterbildung

Bewertung:

Herne (lwl). Fünf frisch qualifizierte "Sozialtherapeutische Fachkräfte im Maßregelvollzug" haben LWL-Maßregelvollzugsdezernent Tilmann Hollweg und der designierte Pflegedirektor Axel Schröder-Bergstermann jetzt für das Team der künftigen LWL-Maßregelvollzugsklinik Herne begrüßt. Nach zwei Jahren berufsbegleitender Weiterbildung nahmen die Pflege-mitarbeiterinnen und -mitarbeiter verschiedener Einrichtungen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) strahlend das Zertifikat der Bielefelder Stiftung Supervision in Empfang.

"Sie werden beim Aufbau der Klinik wichtige Stützen sein für die fachgerechte Betreuung und Sicherung der Patienten", betonte Hollweg und dankte den frischgebackenen Fachkräften, dass sie zwei Jahre lang "große Teile ihrer Freizeit als Lernzeit eingesetzt haben". Die praxisorientierte Weiterbildung vermittelt unter anderem Kenntnisse der gesetzlichen Grundlagen, in Gesprächsführung, professionellem Beziehungsaufbau, Verhaltensbeobachtung und -beurteilung, Gruppenbildung und Gestaltung des sozialen Umfelds auf den Stationen.

Die fünf Absolventen Christina Austenfeld, Klaus Raschke, Tim Sambale, Antonio Vultaggio und Nora Wenningkamp sind allesamt erfahrene Beschäftigte im Pflege- und Erziehungsdienst bestehender forensischer Kliniken des LWL. Die Weiterbildung ist zur Vorbereitung der Herner Forensik mit Landesmitteln finanziert worden. Alle fünf Fachkräfte werden Ende des Jahres ihren Dienst in Herne antreten.

Der Pflege- und Erziehungsdienst stellt die größte Berufsgruppe innerhalb der neuen LWL-Maßregelvollzugsklinik Herne, die voraussichtlich Anfang 2011 eröffnet wird. Männliche und weibliche Krankenpfleger und Erzieher stehen auf den Stationen ständig als professionelle Bezugspersonen in Kontakt zu den Patienten. Sie organisieren das tägliche Zusammenleben der Patienten im Sinne des sozio-milieutherapeutischen Konzeptes, das im Zentrum der gleichnamigen Weiterbildung steht. Dementsprechend sind sie die wichtigste Berufsgruppe für die alltagspraktische und soziale Förderung und Beurteilung der Patienten.



Pressekontakt:
Petra Schneider, Telefon: 0231 4503-4689 und Karl G. Donath, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos