LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 23.02.10

Presse-Infos | Kultur

Münster: Presse-Einladung zur Tagung

"Truppenübungsplätze und Biodiversität - Biologische Vielfalt und Naturschutz auf militärischen Übungsplätzen"

Bewertung:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 1. März 2010 findet eine ganztägige Tagung mit über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus ganz Deutschland zur "Biologischen Vielfalt und Naturschutz auf militärischen Übungsplätzen" im LWL-Museum für Naturkunde in Münster statt. Neben den beiden westfälischen noch aktiv genutzten Übungsplätzen "Haltern-Borkenberge" und "Senne" werden auch erfolgreiche Naturschutzmaßnahmen auf anderen Truppenübungsplätzen in Deutschland vorgestellt.

Besonders eingehend soll im Verlauf des Vormittags das nicht zugängliche Gebiet der "Borkenberge" (Kreis Coesfeld/Kreis Recklinghausen) als westfälisches Beispiel von besonders hoher biologischer Vielfalt vorgestellt werden.

Die Tagung ist eine Veranstaltung des Westfälischen Naturwissenschaftlichen Vereins e.V. und des Naturschutzzentrums Kreis Coesfeld e.V. und findet in Zusammenarbeit statt mit dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) und der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bonn), die für die Betreuung aller Truppenübungsplätze in Deutschland zuständig ist.

Wir laden Sie ein zum

Pressegespräch zur Tagung
"Truppenübungsplätze und Biodiversität - Biologische Vielfalt und Naturschutz auf militärischen Übungsplätzen"

am Montag, 1. März um 10.45 Uhr,
im LWL-Museum für Naturkunde, Sentruper Str. 285, 48161 Münster.


Neben den Tagungsleitern, dem Vorsitzenden des Westfälischen Naturwissenschaftlichen Vereins und Wissenschaftler des LWL-Museums für Naturkunde, Dr. Bernd Tenbergen und Thomas Zimmermann vom Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld sowie Christian Feuring von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bonn) werden auch Referenten bei der Tagung anwesend sein und für Fragen zur Verfügung stehen.

Viele Grüße aus der LWL-Pressestelle

Frank Tafertshofer

Achtung Redaktionen:
Das Tagungsprogramm finden Sie im Anhang.



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Bianca Fialla, LWL-Naturkundemuseum, Telefon: 0251 591-6066
presse@lwl.org



Anlagen:
Anlage 1: Tagungsprogramm_Truppenuebungsplatz.pdf


LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Naturkunde
Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium
Sentruper Str. 285
48161 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos