LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 14.01.09

Foto zur MitteilungDer Halbitaliener Olaf Bossi berichtet von seinem Leben zwischen Dolce Vita, Fußball und Musik.
Foto: PR


Foto zur MitteilungMichael Schönen lässt mit sprachspielerischer Finesse Papageigen und Triangelefanten aufspielen.
Foto: PR


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Auch im neuen Jahr darf gelacht werden

Comedy-Abend im LWL-Industriemuseum Zeche Hannover

Bewertung:

Bochum (lwl). Ob komödiantische Tanzeinlagen, humoristische Einblicke in das Leben eines Deutsch-Italieners, gelungene Wortakrobatik eines "dicken Dichters" oder hintergründige Liedtexte - bei der Comedy-Show "Nachtschnittchen" hält der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am kommenden Mittwoch, 21.Januar, um 20 Uhr in sein Industriemuseum Zeche Hannover nach Bochum einige Herausforderungen für die Lachmuskeln bereit.

Zum Auftakt des Abends legt das Duo Diagonal mit Deana Kozsey und Holger Ehrich parodistische Tanz- und Comedyeinlagen auf die Bühne. Ob sie sich als Ehepaar im Zeitlupentempo prügelten oder sich als glänzende Musical-Stars selbst parodierten - den Zuschauer erwartet grandiose und skurrile nonverbale Körperkomik. Hinreißend komisch berichtet der Halbitaliener Olaf Bossi von seinem Leben zwischen Dolce Vita, Fußball und Musik. Bevor lässt. Schönen diktiert und stottert Liebesbekundungen im fliegenden Wechsel, warnt vor übermäßigem Alkoholgenuss bei Auerhähnen und erklärt, warum die Vorsilbe "ver-" abgeschafft werden muss. Ein Auftritt des Liedermachers Fred Ape rundet den Abend ab. Seine Lieder sind eine Mischung aus Melancholie und Satire. Songpoet müsste man Ape eigentlich nennen, denn feinsinnige Texte sind sein Stärke, hintergründiger Humor seine Leidenschaft.

Rechtzeitig vor Beginn der Nachtschnittchen bietet das LWL-Industriemuseum eine Erlebnisführung durch die Zeche Hannover an.
Treffpunkt: 18:30 Uhr, Zechenvorplatz.
Kosten: Führung kostenlos, Nachtschnittchen VVK 10 €, AK 12 €.
Information und Buchung für Führung und Sonderschicht unter der Rufnummer: 0173/ 53 51 596 oder info@gastronomie-zeche-hannover.de
Die Nachtschnittchen sind eine gemeinsame Veranstaltung der Gastronomie Zeche Hannover und des LWL- Industriemuseums Zeche Hannover.



Pressekontakt:
Christiane Spänhoff, LWL-Industriemuseum, Telefon: 0231 6961-127 und Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos