LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 29.11.07

Foto zur MitteilungWährend des Museumsadvents wird das Paderborner Dorf stimmungsvoll beleuchtet.
Foto: LWL


Foto zur MitteilungWeihnachtliche Stuben zeigen, wie früher Weihnachten gefeiert wurde.
Foto: LWL


Foto zur MitteilungDer Weihnachtsbaum ist Thema einer kleinen Ausstellung.
Repro: LWL


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Stimmungsvoller "Museumsadvent" im LWL- Freilichtmuseum Detmold

Historisches Handwerk und Ausstellung rund um den Weihnachtsbaum

Bewertung:

Detmold (lwl). Im Paderborner Dorf des LWL-Freilichtmuseums Detmold herrscht seit einigen Tagen reges Treiben: Der dritte "Museumsadvent" im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) vom 7. bis zum 9. Dezember will gründlich vorbereitet sein. "Nirgendwo sonst ist die Zeit des Advents so zu erleben, wie im LWL-Museum für Volkskunde: Der Museumsadvent hat jedes Jahr ein ganz eigenes Thema. Diesmal ist der Weihnachtsbaum das Motto. Die eigens zum Thema konzipierte kleine Sonderausstellung zeigt das Museum in der Ausstellungsscheune mitten im Geschehen des Museumsadvents", so LWL-Museumsleiter Dr. Jan Carstensen.

Im Paderborner Dorf laden wieder historische Stuben zum Schauen ein: Wie Weihnachten um 1900 auf dem Land gefeiert wurde, zeigen vier weihnachtlich ausgestattete Räume. Wann und wie die Kinder beschenkt wurden, und wie weihnachtlicher Schmuck aussah, ist hier in Haus Moven, im Valepagenhof und im Haus Stahl zu sehen. Wie Chanukka gefeiert wurde, wird im wieder aufgebauten Haus der jüdischen Familie Uhlmann gezeigt. Neu ist eine Kooperation mit der Stadtverkehr Detmold GmbH (SVD), in deren Bussen bereits Eintrittskarten zum Advent gelöst werden können, die gleichzeitig als Fahrschein gelten. Carstensen: "Mit diesem Angebot möchten wir unseren Besuchern den besonderen Service eines Kombitickets bieten und gleichzeitig einen Beitrag zum Umweltschutz leisten."

An allen drei Tagen bietet die Veranstaltung ein vielseitiges Programm: Neben Chören und Posaunenklängen, Märchenlesungen und Kinderschminken gibt es am Samstag einen Spieletag. Das ganze Wochenende über sind die dörflichen Museumswerkstätten geöffnet: Beim Schmieden, Schnitzen und Drechseln können die Besucher den Museumshandwerkern über die Schulter schauen. Auf dem Markt gibt es Handwerkliches und Kunsthandwerkliches zu kaufen. Rund um "Haus Zeddies" werden Mitmachaktionen auch für spontane Gäste angeboten: Ohne Voranmeldung können Kinder hier unter Anleitung Weihnachtsbaumschmuck aus Ton oder Textilien basteln.

Das "Paderborner Dorf" wird auch wieder mit einigen optischen Überraschungen aufwarten: Der beleuchtete Weg führt mit seiner Illumination durch das Museumsgelände bis zum Dorf und bietet an allen drei Tagen Ansichten und Einblicke, wie sie zu keiner anderen Zeit des Jahres möglich sind.

Parken und Busservice
Die Parkplatznutzung und der Bustransfer innerhalb des Museums sind kostenlos. Erstmalig gibt es ein neues Angebot: Für den Weg zum Museum können auch die Busse der SVD genutzt werden. Die Eintrittskarte zum Museumsadvent können Besucher an diesen Tagen direkt im Bus lösen. Die Busfahrt ist dann für den Besucher und begleitende Kinder bis einschließlich 17 Jahren frei. Es fährt zusätzlich für die Dauer der Veranstaltung ein Pendelbus von den großen Parkplätzen der Innenstadt (Kaiser-Wilhelm-Platz, Kronenplatz, Parkhaus Lustgarten, Bezirksregierung, Parkhaus Hornsche Straße, Musikhochschule) direkt zum Haupteingang des Museums.

Das Programm mit Öffnungszeiten, Preisen und allen Veranstaltungen ist im Internet unter www.museumsadvent.de oder www.advent-im-freilichtmuseum.de abrufbar.

Öffnungszeiten:
Fr, 7.12. 2007, 14 bis 21. Uhr
Sa, 8.12.2007, 11 bis 21 Uhr
So, 9.12.2007, 11 bis 19 Uhr

Eintrittspreise: Erwachsene 6,-€, Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr, Freunde des Freilichtmuseums und Inhaber einer LWL-Museumscard: Freier Eintritt (keine Gruppenermäßigungen.



Pressekontakt:
Kathrin Wißmach, LWL-Freilichtmuseum Detmold, Tel.: 05231 706–110 und Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Tel. 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos