LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 20.09.07

Presse-Infos | Kultur

Dortmund: Presse-Einladung zur Vorbesichtigung der Ausstellung

"Atelier.Industrie. SägeWerk - Skulpturen von Karl Manfred Rennertz"

Bewertung:

Guten Tag, liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Juli hat der international renommierte Bildhauer Karl Manfred Rennertz sein Atelier auf der Zeche Zollern des LWL-Industriemuseums eingerichtet und die vom Sturm "Kyrill" gefällten Stämme der Lindenallee in Skulpturen verwandelt. Diese Arbeiten präsentiert der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) vom 30. September bis 28. Oktober in der Ausstellung "SägeWerk". Bei der

Vorbesichtigung der Ausstellung
"Atelier.Industrie. SägeWerk - Skulpturen von Karl Manfred Rennertz"

am Freitag, 28. September, um 11 Uhr

im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern (Alte Werkstatt),
Grubenweg 5, in Dortmund-Bövinghausen,


zu der wir Sie herzlich einladen, haben Sie Gelegenheit, sich die Ausstellung anzusehen. Sie wird die auf Zollern entstandenen Arbeiten des Bildhauers gemeinsam mit monumentalen Werken der vergangenen Jahre zeigen. Das Projekt auf der Zeche Zollern gehört zum Ausstellungszyklus "Atelier.Industrie", der Rennertz zu allen acht Standorten des LWL-Industriemuseums führt. Den Auftakt machte im Juni das Ziegeleimuseum in Lage (Kreis Lippe): Dort haben der Kunstprofessor und seine Detmolder Studenten eine Portraitgalerie aus Ton und einen Turm aus Ziegeln installiert.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen der Künstler Karl Manfred Rennertz sowie Dirk Zache, Direktor des LWL-Industriemuseums, zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und Ihre Berichterstattung.

Herzliche Grüße

Markus Fischer



Pressekontakt:
Markus Fischer, Tel. 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos