LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 21.08.07

Foto zur MitteilungIm LWL-Archäologiemuseum in Herne zeigen Museumspädagogen allen interessierten Kindern, wie in der Verganganheit Licht erzeugt wurde. Foto: LWL/Jülich

Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Familiensonntag im LWL-Museum für Archäologie

Licht und Wohnen

Bewertung:

Herne (lwl). Am 2. September lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) wieder zum Familiensonntag ins LWL-Museum für Archäologie in Herne ein. Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren werden ab 15 Uhr "Hinter's Licht geführt" und erleben in einer Zeitreise durch einige tausend Jahre, wie die Menschen früher mit Licht umgegangen sind. Die Führungen für Erwachsene kann man nur gewinnen: Erwachsenen gehen jeweils um 14 Uhr, 15 Uhr und 16 Uhr auf die Suche nach Hinweisen, wie die Menschen von der Steinzeit bis heute wohnten. Karten für diese besondere Wohnungssuche werden bei der 2. Herner Wohnungsbörse auf dem Europaplatz vor dem Museum verlost.

Licht ist heute eine Selbstverständlichkeit. Vor wenigen hundert Jahren war es aber nicht so. Welche Bedeutung hat das Feuer für sie gehabt? Wie sind sie mit dem Feuer umgegangen? Die jungen Teilnehmer können verschiedene Leuchtmittel wie mittelalterliche Kienspäne, eine römische Öllampe und die älteste Methode Feuer zu erzeugen, ausprobieren.

Wie sah die Lebenswelt der Neandertaler aus? Wo schliefen die ersten Bauern? Welche Unterkünfte hatten die römischen Legionäre in unserer Region? - Diese und weitere Fragen stellen sich die Teilnehmer der Spezialführung "Auf Wohnungssuche". Gemeinsam erkunden sie die Ausstellung nach archäologischen Hinweisen auf die Wohnsituation der Menschen in Westfalen von der Steinzeit bis heute. Zum Abschluss besuchen sie gemeinsam die Wohnungsbörse auf dem Europaplatz am Eingang des Museums.


Termine:

2.9.2007: Familiensonntag

15 Uhr: "Hinter's Licht geführt", Programm für Kinder von 8 bis 12 Jahren

14, 15 und 16 Uhr: "Auf Wohnungssuche", Spezialführung zur Wohnungsbörse im Rahmen des Herner Boulevardfestes



Kosten:

Zu entrichten ist nur der Eintrittspreis: Erwachsene 3,50 Euro, 6- bis 17-Jährige 2 Euro, Familien 8 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

LWL-Museum für Archäologie, Europaplatz 1, 44623 Herne, Tel. 02323 94628-0,www.lwl-landesmuseum-herne.de. Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Freitag 9 Uhr bis 17 Uhr, Donnerstag 9 Uhr bis 19 Uhr, Samstag, Sonntag, Feiertag 11 Uhr bis 18 Uhr



Pressekontakt:
Stefanie Mosch, Tel.: 0251 5907-264 und Frank Tafertshofer, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



Links:
http://www.lwl-landesmuseum-herne.de



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos