LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 09.08.07

Foto zur MitteilungFoto: LWL

Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Lage: Presse-Einladung zur Veranstaltung

"Von Flugrouten und großen Siegen"

Bewertung:

Sehr geehrte Medienvertreterinnen und Medienvertreter,

der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt zur Veranstaltung "Von Flugrouten und großen Siegen" am 12 August um 14 Uhr ins LWL-Industriemuseum Ziegeleimuseum in Lage, Sprikernheide 77, 32791 Lage ein.

Der Brieftaubenexperte Eckhard Rüter berichtet über das Orientierungsvermögen der Brieftauben auf ihrem Heimweg und die Wahl ihrer Flugwege. Alfons Klaas, Gewinner beim "Million Dollar Pigeon Race" im südafrikanischen Sun City und Hartwig Sieweke, Sieger des "World Ace Chalenge Las Vegas" berichten über die Teilnahme an internationalen Wettbewerben.

Um Botschaften zu transportieren müssen die Tauben, die gewöhnlich am geplanten Zielort der Nachrichten gehalten werden, von dort zunächst anhand eines anderen Transportmittels an den geplanten Absendeort gebracht werden, wo sie bis zu ihrem Einsatz in Gefangenschaft gehalten werden. Will man nun eine Nachricht schicken, so werden den Brieftauben kleine Objekte (meistens zusammengerollte Zettel) an einen Fuß gebunden, mit denen man sie frei fliegen lässt. Daraufhin versuchen sie, zu ihrem angewöhnten Ort zurückzukehren. . An diesem wird die Brieftaube empfangen und die Nachricht wurde somit übermittelt.

Eine wirklich eindeutige und belegte Erklärung, wie das Heimfindevermögen der Brieftauben funktioniert, ist bis heute nicht gegeben. Einige Wissenschaftler gehen davon aus, dass sich das Heimfindevermögen dieser Tiere aus dem Stand der Sonne und der Sterne, durch die Magnetfelder der Erde und durch optische Anhaltspunkte zusammensetzt.

In anderen Ländern sind die Wetteinsätze für Tauben mit denen von Pferderennen zu vergleichen - vor allem beim "Million Dollar Race" im südafrikanischen Sun City, wo sich tausende von Tauben ein so genanntes "One-Loft-Race" liefern, das heißt das gleiche Ziel haben. Bei extrem heißer Witterung und Gegenwind auf der ganzen Strecke bedeuteten die rd. 630 Flugkilometer eine besondere Herausforderung für die über 2000 teilnehmenden Tauben. Profi-Züchter aus aller Welt lassen ihr wertvolles Federvieh dort gegeneinander antreten. Alfons Klaas, Gewinner beim "Million Dollar Pigeon Race" im südafrikanischen Sun City und Hartwig Sieweke, Sieger des "World Ace Chalenge Las Vegas" berichten über ihre Teilnahmen an internationalen Wettbewerben.

Mit freundlichen Grüßen
i.A.

Willi Kulke



Pressekontakt:
Willi Kulke, Ziegelei Lage, Tel. 05232 9490-11
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos