LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 10.05.07

Foto zur MitteilungDie "Lipper Spottdrosseln" besingen im LWL-Freilichtmuseum den "Waschtag".
Foto: privat


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Der LWL

Zum Muttertag ins LWL-Freilichtmuseum Detmold

Bewertung:

Detmold (lwl). Zum Muttertag bekommen viele Mütter einen Strauß Blumen. Einen Strauß bunter Angebote hat der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in seinem Freilichtmuseum Detmold gebunden, und zwar nicht nur für Mütter: Alle Besucher können sich hier musikalisch und kulinarisch verwöhnen lassen, Vorführungen erleben oder in Workshops und Mitmachaktionen neue Erfahrungen sammeln und kreativ werden.

Welche Blumen also enthält der Strauß? Jedenfalls genügend für ein ausgedehntes Wochenende, das bereits am Freitag, 11. Mai, um 19.30 Uhr mit einem Verwöhn-Menü in der Museumsgaststätte "Im Weißen Ross" eingeläutet werden kann - als vorgezogenes Muttertagsgeschenk hervorragend geeignet.
Chefkoch Ernst-Heiner Hüser und seine Mitarbeiter zaubern nämlich "Spargel auf besondere Art" - das heißt Spargel in überraschenden Varianten in fünf Gängen - auf die Teller der Gäste, die sich bitte unter 05231-306060 oder info@im-weissen-ross.de anmelden.

Nicht nur Feinschmecker, sondern auch Technikbegeisterte können sich freuen auf einen besonderen Genuss: Am Samstag und Sonntag, jeweils ab 11 Uhr, befindet sich "Der Otto-Benzol-Motor in Aktion". Der historische Motor aus dem Jahr 1910 wird angeworfen und per Transmissionsriemen eine Säge antreiben - das Holz, das geschnitten werden soll, liegt schon bereit. Die Museumsmitarbeiter erläutern die Funktionsweise des Motors sowie die Verbreitung solcher Motoren auf dem Lande zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Die Mitmachaktion "Ledersäckchen selbst gemacht" bietet am Samstag zwischen 14.30 Uhr und 17 Uhr die Möglichkeit, für den Sonntag noch schnell ein Muttertagsgeschenk anzufertigen. Hinein passt ein Schmuckstück oder Murmeln oder andere kleine Schätze. Angesprochen sind Bastelfreudige ab sechs Jahren. Die Materialkosten betragen drei Euro pro Säckchen.

Wer gern stärker 'zupackt', sollte sich am Sonntag um 10 Uhr mit Arbeitskleidung und Säge am Eingangsgebäude einfinden. Von dort holt Petra Franke die interessierten Teilnehmer zum Workshop "Zaunflechten" ab. Es gilt, eine geflochtene Einfriedung im Museumsgelände fertig zu stellen (das wird bis ca. 16 Uhr oder länger dauern, je nach Zahl der helfenden Hände). Eine Anmeldung ist erforderlich und wird gern entgegengenommen unter 05231 706-104 oder wfm-detmold@lwl.org.

Am Sonntag singen im LWL-Freilichtmuseum die "Lipper Spottdrosseln". Auch wenn der Name es nahe legt, handelt es sich nicht um eine regionale, im LWL-Freilichtmuseum lebende Tierrasse. Dennoch: Der kleine Frauenchor aus Lemgo war schon häufiger im Museum zu Gast.
Am Sonntag, 13. Mai, ab 12 Uhr, frönen die Sangesfreundinnen wieder ihrer Begeisterung für besonderes Liedgut. Für den Muttertag haben sie sich das Thema "Waschtag" vorgenommen: Beginnend um 12 Uhr am Gräftenhof bringen sie Lieder rund um die früher sehr harte Arbeit des Wäschewaschens zu Gehör. Weiter geht es ab 13.15 Uhr an der zweiten Station, dem Lippischen Meierhof. Der Nachmittag bietet dann ein Programm der "Spottdrosseln" am "Lausch-Haus" ab 14.30 Uhr und ab 15.15 Uhr vor der Gaststätte "Im Weißen Ross", wo sich eine kleine Waschstelle am Bachlauf befindet. Das Programm endet gegen 16 Uhr.

Alle Veranstaltungen im LWL-Freilichtmuseum Detmold auf einen Blick:

Freitag, 11.5.,
19.30 Uhr, 5-Gänge-Menü: "Spargel auf besondere Art"
(in der Museumsgaststätte "Im Weißen Ross"; 36 € p.P.)

Samstag, 12.5.
ab 11 Uhr, Vorführung: "Der Otto-Benzol-Motor in Aktion" (Westmünsterländer Hof)

14.30-17 Uhr
Mitmachaktion: "Ledersäckchen selbst gemacht"
(Haus Rau)

Sonntag, 13.5.
10-16 Uhr Workshop: Zaunflechten
(Muttertag), (beim Mindener Hof)

ab 11 Uhr
Vorführung: "Der Otto-Benzol-Motor in Aktion"
(Westmünsterländer Hof)

12-16 Uhr
Chormusik: "Lipper Spottdrosseln" besingen den "Waschtag"
(verschiedene Stationen)



Pressekontakt:
Kerstin Ehlert, Tel. 05231 706-110
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos