LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 17.11.06

Foto zur Mitteilung

Foto zur MitteilungFelix und Quadratologo sind zu Gast im LWL-Naturkundemuseum Münster.
Fotos: Coppenrath Verlag und LWL


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Der LWL

Hase Felix fliegt am Familientag durchs LWL-Planetarium

Bewertung:

Münster (lwl). Den Himmel mit Teleskop beobachten, auf dem Planetenweg spazieren gehen oder mit dem Hasen Felix, dem bekannten Kinderbuchhelden, durchs Weltall fliegen - beim Familientag am Samstag (18. November) im Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Münster ist alles möglich. Der Familientag bildet den Abschluss des Programms zum 25-jährigen Jubiläum des Planetariums im LWL-Museum für Naturkunde.

Ab 14 Uhr kann der Besucher mit den Sternfreunden Münster den Himmel vom Platz vor dem Museum beobachten. Außerdem zeigen die Astronomiefreunde eine Fotoausstellung ihrer besten Schnappschüsse von Sonnen- und Mondfinsternissen im Foyer des LWL-Museums für Naturkunde. Um 15 Uhr, 16 Uhr, 17 Uhr und 18 Uhr laden die Sternfreunde alle Besucher zu einer Wanderung über den Planetenweg entlang des Museums ein.

Ebenfalls um 14 Uhr zeigt das LWL-Planetarium " Erde, Sonne, Mond und Sterne". Das Programm für Kinder ab acht Jahren stellt die alltäglichen Erscheinungen am Himmel vor. Dazu gehören die unterschiedlich langen Tage im Sommer und Winter, der Regenbogen, die Abplattung und Rotfärbung der Sonne bei ihrem Auf- und Untergang und das Phänomen der Nebensonnen. Erklärt werden die markantesten Sterne und Sternbilder, Sonnen- und Mondfinsternisse.

Um 15 Uhr, 16 Uhr, 18 Uhr und 20 Uhr läuft das neue Programm mit dem Kuschelhasen Felix und seiner Freundin Sophie im LWL-Planetarium. Erst seit Freitag (17.11.) wird die neue Produktion exklusiv in Münster gezeigt, an der die Autorin Annette Langen, die Illustratorin Constanza Droop und der Coppenrath Verlag beteiligt waren. Das Planetariumsteam nahm ein Felix-Buch, in dem das Planetarium erwähnt wird, zur Vorlage für ein ansprechendes Programm für Kinder ab vier Jahre. 360-Grad-Panoramabilder und Laseranimationen sowie zahlreiche Sterne funkeln am Himmel.

Aber nicht nur im Planetarium ist der Hase zu sehen. "Felix hat dem Museum fest versprochen, persönlich vorbei zu kommen", so Museumsleiter Dr. Alfred Hendricks. Wer die Augen offen halte und durchs Museum streife, finde ihn gewiss. Eingefleischte Felix-Fans können die Wartezeit bis zur Vorführung mit Ausmalbildern überbrücken.

Wer etwas anderes ausprobieren möchte, kann beim Quadratologo kreativ werden. Der Erfinder Manuel Frank wird Tipps zur Gestaltung der Quadrate geben. Speziell für den Familientag hat Frank Planetenmotive kreiert, welche als Vorlagen genutzt werden können. Für die Arbeit an einem Quadratologo wird lediglich ein einziger Pinsel benutzt. Drei Farben stehen zur Kombination zur Verfügung und wollen wohlüberlegt oder einfach nur kreativ eingesetzt werden. Gegen einen Kostenbeitrag von fünf Euro kann jeder kleine und große Künstler sein persönliches Bild malen und mit nach Hause nehmen.

Fans des Planetariums können um 17 und 19Uhr beim Blick hinter die Kulissen alles über die Tech-nik und Funktionsweise eines Planetariums erfahren.

Es gelten die normalen Eintrittspreise für das LWL-Planetarium und Museum. Weitere Informationen zum Eintrittspreis unter Telefon (0251) 591-05. Karten können dienstags bis sonntags von 9 bis 18 Uhr im LWL-Museum für Naturkunde an der Sentruper Str. 285 in Münster erworben werden.



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos