LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 15.03.05

Foto zur MitteilungIn der Maschinenhalle der Zeche Zollern II/IV kann am 9. April nach Herzenslust gekungelt werden.
Foto: LWL/Holtappels/Hudemann


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Der LWL

Gartenkungelmarkt auf Zeche Zollern
Anbieter sind aufgerufen sich im LWL-Industriemuseum zu melden

Bewertung:

Dortmund (lwl). Viele Gartenfreunde stehen schon in den Startlöchern, gewappnet mit Harke, Gartenhandschuhen und Schubkarre, und warten sehnsüchtig darauf, dass es endlich Frühling wird in deutschen Gärten. Doch bevor die Beete in voller Blüte stehen, ist oftmals Tabula rasa im Garten angesagt. Wer jetzt Platz schafft in seinen Beeten, muss die Pflanzen nicht zwangsläufig in der Ökotonne oder im Schredder entsorgen. Und wem der Winter Lücken in die ehemals grüne Pracht geschlagen hat, ist nicht allein auf Angebote aus dem Gartencenter beschränkt. Eine echte Alternative bietet das Westfälische Industriemuseum Zeche Zollern II/IV mit seinem Gartenkungelmarkt: Ob ganze Büsche oder zarte Ableger, Bodendecker, Stauden oder Bäume - im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) wird am Samstag (9. April) zwischen 10 und 14 Uhr alles gehandelt, was Wurzeln und Blätter hat.

Private Händler, die noch mitkungeln möchten, sollten ihren Platzbedarf möglichst bald im Sekretariat des Museums (Tel. 0231 6961-211) anmelden, damit in der Maschinenhalle entsprechend Tische aufgestellt werden können. Eine Standgebühr wird nicht erhoben. Mit Tipps für das richtige Kompostieren und dem nötigen Fachwissen zur Bestimmung von Pflanzen ist am Markttag auch wieder der BUND Herne vertreten. Besucher zahlen 1 € Eintritt.



Pressekontakt:
Markus Fischer, Tel. 0251 591-235 und Evelyn Zerbe, Tel. 0231 6961-127
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos