LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 30.01.04

Presse-Infos | Der LWL

Presse-Einladung: Pressevorstellung der DVD 'Ausgebeutet für die 'Volksgemeinschaft'?'

Bewertung:

Guten Tag, liebe Kolleginnen und Kollegen,


bisher war das Schicksal der Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter auch im Münsterland ein verdrängtes Thema. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) und der münsterische "Geschichtsort Villa ten Hompel" haben sich intensiv mit diesem dunklen Kapitel der deutschen Geschichte beschäftigt. Die Ergebnisse dieses Projektes machen das Westfälische Landesmedienzentrum des LWL und der "Geschichtsort Villa ten Hompel jetzt auf neue Art zugänglich: In der Reihe "Historisches Lernen multimedial" erscheint die DVD "Ausgebeutet für die "Volksgemeinschaft'? Zwangsarbeit im Münsterland während des "Dritten Reiches'". Die DVD zeichnet in 14 Filmsequenzen und über 40 er-gänzenden multimedialen Materialien eindringlich die Verschleppung und Ausbeutung von Ausländern in den Jahren 1940-1945 nach. Sie richtet sich sowohl an Schulen als auch an die außerschulische Bildung und alle zeithistorisch Interessierten.

Wir möchten Sie, liebe Kolleginnen und Kollegen, einladen, diese neue Form historischen Lehrens und Lernens kennen zu lernen bei der:

Pressevorstellung der DVD "Ausgebeutet für die 'Volksgemeinschaft'?"

am Montag, 9. Februar, um 11 Uhr

in der Villa ten Hompel, Kaiser-Wilhelm-Ring 28, 48145 Münster

Als Ansprechpartner stehen Ihnen neben Prof. Dr. Alfons Kenkmann vom Geschichtsort Villa ten Hompel auch der Leiter des LWL-Landesmedienzentrums, Dr. Markus Köster sowie Co-Autorin Gaby Flem-nitz zur Verfügung.

Aus der LWL-Pressestelle grüßt Sie


Markus Fischer




Pressekontakt:
Markus Fischer Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos