Slg. Siggi Kozlowski: Das Ruhrgebiet heute


  • 10_10539
    Siegbert Kozlowski: Spiegelung Alte Post - Hauptpostamt Gelsenkirchen (LWL-Fotowettbewerb 2010 "Westfalen endecken", Premiumauswahl)
  • 10_10540
    Siegbert Kozlowski: "Flagge zeigen" - Fans des traditionsreichen Fußballclubs Schalke 04 unterwegs auf der Kurt-Schuhmacher-Straße in Gelsenkirchen (LWL-Fotowettbewerb 2010 "Westfalen endecken", Premiumauswahl)
  • 10_12060
    Sightseeing-Bus des Veranstalters "Ruhrgebiet-Stadtrundfahrten" vor einem Parkhaus im Nordsternpark, Gelsenkirchen - an der Fassade: Werbeplakat für die jährliche "ExtraSchicht - Nacht der Industriekultur" in den Städten des Ruhrgebiets
  • 10_12061
    Jahrhunderthalle Bochum (Industriedenkmal), erbaut für die Industrie- und Gewerbeausstellung in Düsseldorf 1902, anschließend in Betrieb als Gebläsehalle für die Hochöfen des Bergbau- und Stahlkonzerns Bochumer Verein, seit 2003 Veranstaltungshalle
  • 10_12062
    Christ-König-Kirche, Bochum, Steinring, erbaut 1931/32, Architekt: Franz Schneider, Düsseldorf - seit 2010 als "Kunstkirche Christ-König" Arbeits- und Präsentationsort für Kunstschaffende aller Sparten, Veranstaltungsort der "Kulturhauptstadt RUHR.2010" (noch nicht profaniert)
  • 10_12063
    Gelsenkirchen-Innenstadt bei Abendbeleuchtung
  • 10_12064
    Historisches Postamt in Gelsenkirchen, heute Amtsgericht
  • 10_12065
    Hans Sachs-Haus in Gelsenkirchen. Erbaut 1924-1927 im Stil des Backstein-Expressionismus, Architekt Alfred Fischer, Essen. Saniert 2010-2013. Sitz der Stadtverwaltung, der Stadttouristik und eines Bürgerzentrums (Ebertstraße 11).
  • 10_12066
    Das Hans Sachs-Haus in Gelsenkirchen: Wiedereröffnung am 1.9.2013 nach dreijähriger Sanierung. Erbaut 1924-1927 im Stil des Backstein-Expressionismus, Architekt Alfred Fischer, Essen. Sitz der Stadtverwaltung, der Stadttouristik und eines Bürgerzentrums (Ebertstraße 11).
  • 10_12067
    Bergmannschor "Consolidation" anlässlich der Wiedereröffnung des Hans Sachs-Hauses in Gelsenkirchen am 1. September 2013 nach dreijähriger Sanierung. Sitz der Stadtverwaltung, der Stadttouristik und eines Bürgerzentrums (Ebertstraße 11).
  • 10_12068
    Consol Park, Gelsenkirchen-Bismarck, ehemalige Zeche Consolidation ("Consol"), Abbaubetrieb 1865-1993, Industriedenkmal - Blick auf den Doppelbockförderturm, im Hintergrund: Gebäude des Consol Theaters (rechts, ehemalige Lüftermaschinenhalle) und des Musikprobezentrums Consol4 (links, ehemalige Fördermaschinenhalle)
  • 10_12069
    Skateranlage am Solarbunker Gelsenkirchen, ehemaliger Kohle- und Erzbunker der 2004 stillgelegten Hütte Schalker Verein, heute Veranstaltungsort für Künstlergruppen - Wildenbruchstraße, Ortsteil Bulmke-Hüllen
  • 10_12070
    Solarbunker in Gelsenkirchen, ehemaliger Kohle- und Erzbunker der 2004 stillgelegten Hütte Schalker Verein, heute Veranstaltungsort für Künstlergruppen - Wildenbruchstraße, Ortsteil Bulmke-Hüllen
  • 10_12071
    Illuminierter "Nordsternturm", Gelsenkirchen-Horst: Förderturm der ehemaligen Zeche Nordstern, überbaut und aufgestockt, Sitz des Wohnungsunternehmens THS und eines Videokunstmuseums, Nordsternplatz 1
  • 10_12072
    Aussichtsplattform auf dem "Nordsternturm", Gelsenkirchen-Horst - Förderturm der ehemaligen Zeche Nordstern, überbaut und aufgestockt, Nordsternplatz 1
  • 10_12073
    Ehemalige Zeche Consolidation, Gelsenkirchen-Feldmark: Maschinenhalle der Schachtanlage Oberschuir (Seilfahrt und Bewetterung), in Betrieb 1909 bis 1981, Industriedenkmal - heute als Veranstaltungsort "stadtbauraum" betrieben vom Europäischen Haus der Stadtbaukultur
  • 10_12074
    Partie im Stadtquartier Graf Bismarck am Rhein-Herne-Kanal in Gelsenkirchen - neu erschlossenes Areal für ein Wohn- und Gewerbeviertel auf der Zechenbrache Graf Bismark, 1936-1979 Standort des Zechenkraftwerks
  • 10_12075
    Die ev. Auferstehungskirche in Gelsenkirchen-Neustadt, eingeweiht 1911, Saalkirche im historistischen Stil mit Jugendstilelementen, profanisiert 2011 und seither "Kulturkirche"
  • 10_12076
    Halloween-Konzert in der "Kulturkirche", Gelsenkirchen-Neustadt, ehemalige ev. Auferstehungskirche, eingeweiht 1911, Saalkirche im historistischen Stil mit Jugendstilelementen, profanisiert 2011
  • 10_12077
    Halloween-Konzert in der "Kulturkirche", Gelsenkirchen-Neustadt, ehemalige ev. Auferstehungskirche, eingeweiht 1911, Saalkirche im historistischen Stil mit Jugendstilelementen, profanisiert 2011
  • 10_12078
    Die Bleckkirche in Gelsenkirchen-Bismarck, ehemals älteste ev. Kirche der Stadt, erbaut um 1735, renoviert in den 1990er Jahren (Baudenkmal), profaniert, seit 1996 als "Kirche der Kulturen" Präsentationsort für Kunst und kulturelle Veranstaltungen, Bleckstraße 62
  • 10_12079
    Konzert in der Bleckkirche, Gelsenkirchen-Bismarck - ehemals älteste ev. Kirche der Stadt, erbaut um 1735, renoviert in den 1990er Jahren (Baudenkmal), profaniert, seit 1996 als "Kirche der Kulturen" Präsentationsort für Kunst und kulturelle Veranstaltungen, Bleckstraße 62
  • 10_12080
    Jugendtreff "Liebfrauenkirche", Gelsenkirchen-Neustadt
  • 10_12081
    Emscherkunstaustellung Gelsenkirchen 2012: "Monument for a Forgotten Future" (Olaf Nicolai, Douglas Gordon), originalgetreue Kopie einer Felsenformation im Nationalpark Joshua Tree bei Los Angeles, im Inneren versehen mit einer Klanginstallation der Band Mogwai (Symphonieklänge bei Annäherung an den Felsen) - Standort: "Wilde Insel" nördlich des Rhein-Herne-Kanals nähe Schleusen in Gelsenkirchen-Schalke-Nord
  • 10_12082
    Emschertunnel unter dem Rhein-Herne-Kanal in Gelsenkirchen - illuminiert zur "ExtraSchicht - Nacht der Industriekultur" 2013: Tunnelabschnitt von 350 Länge am Stadthafen, erbaut von der Emschergenossenschaft als Teil eines neuen unterirdischen Abwasserkanals, nach Fertigstellung 51 km Länge
  • 10_12083
    Maschinenhalle der ehemaligen Zeche Zweckel in Gladbeck, illuminiert zur "Extraschicht - Nacht der Industriekultur" 2013 - Industriedenkmal seit 1988, erbaut 1908/1909 im Jugendstil, stillgelegt 1963, heute temporärer Veranstaltungsort (Frentroper Straße 74)
  • 10_12084
    Maschinenhalle der ehemaligen Zeche Zweckel in Gladbeck, illuminiert zur "Extraschicht - Nacht der Industriekultur" 2013 - Industriedenkmal seit 1988, erbaut 1908/1909 im Jugendstil, stillgelegt 1963, heute temporärer Veranstaltungsort (Frentroper Straße 74)
  • 10_12085
    Maschinenhalle der ehemaligen Zeche Zweckel in Gladbeck, illuminiert zur "Extraschicht - Nacht der Industriekultur" 2013 - Industriedenkmal seit 1988, erbaut 1908/1909 im Jugendstil, stillgelegt 1963, heute temporärer Veranstaltungsort (Frentroper Straße 74)
  • 10_12086
    Konzert in der Maschinenhalle Zweckel (ehemals Zeche Zweckel), Gladbeck - Industriedenkmal seit 1988, erbaut 1908/1909 im Jugendstil, stillgelegt 1963, heute temporärer Veranstaltungsort (Frentroper Straße 74)
  • 10_12087
    Konzert in der Maschinenhalle Zweckel (ehemals Zeche Zweckel), Gladbeck - Industriedenkmal seit 1988, erbaut 1908/1909 im Jugendstil, stillgelegt 1963, heute temporärer Veranstaltungsort (Frentroper Straße 74)
  • 10_12088
    Naturschutzgebiet Westruper Heide zwischen dem Halterner Stausee und Haltern-Westrup am Rand der Haard (südliches Münsterland), größtes Zwergstrauchheidegebiet Westfalens
  • 10_12089
    Naturschutzgebiet Westruper Heide zwischen dem Halterner Stausee und Haltern-Westrup am Rand der Haard (südliches Münsterland), größtes Zwergstrauchheidegebiet Westfalens
  • 10_12184
    Rathaus Gladbeck mit Weihnachtsmarkt
  • 10_12185
    Rathaus Gladbeck, erbaut 1910. Architekt: Otto Müller-Jena, unter Denkmalschutz seit 1984.
  • 10_12186
    Kirche in Gladbeck
  • 10_12187
    Rathaus Lippstadt, erbaut um 1774. Spätbarock, Umbau in historistischem Stil 1903.
  • 10_12188
    Abendlicher Marktplatz in Lippstadt
  • 10_12189
    "Alpincenter Bottrop" (im Vordergrund), erbaut ab 2000 auf Halde Prosper-Haniel, mit 640 m längste Skihalle der Welt. Prosperstraße 299-301.
  • 10_12190
    Horizontobservatorium auf der rekultivierten Bergehalde Hoheward an der südlichen Stadtgrenze Herten/Recklinghausen, Teil eines entstehenden Astronomieparks.
  • 10_12191
    Horizontobservatorium auf der rekultivierten Bergehalde Hoheward an der südlichen Stadtgrenze Herten/Recklinghausen, Teil eines entstehenden Astronomieparks.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...