Slg. Friedrich Hundt: Aus den Anfängen der Fotografie

Slg. Friedrich Hundt: Aus den Anfängen der Fotografie
  • Motive

    Fotografie des 19. Jahrhunderts: Personen- und Familienporträts westfälischer Honoratioren und Adeliger, Porträts der Familie Hundt, Stadtbilder Münsters

  • Entstehungszeitraum

    1840er bis 1880er Jahre

  • Umfang

    Rd. 220 Bilder

  • Bedeutung

    Die Sammlung dokumentiert die Anfänge der Fotografie in Westfalen. Der gelernte Knopfmacher Friedrich Hundt aus Iserlohn (1807-1887) eröffnete um 1840 sein Fotoatelier in Münster und gilt als Fotopionier Westfalens. Zunächst fertigte er mithilfe des Verfahrens der Daguerreotypie Porträts westfälischer Honoratioren und Adeliger sowie seiner Kinder und Enkel, später widmete er sich auch der Orts- und Architekturfotografie.

    Textquellen zur Sammlung Friedrich Hundt

    Bildband "Menschen im Silberspiegel" im Westfalen-Medien Shop


  • 01_3215
    Der Prinzipalmarkt 1864
  • 01_3218
    Das Ohmsche Haus am Roggenmarkt 12
  • 02_3
    Der Münsteraner Fotograf und Fotopionier Friedrich Hundt (1807-1887) nach einer Zeichnung von Friedrich Tüshaus, um 1860/70
  • 02_4
    Werbeannonce des Fotografen Friedrich Hundt vom 11.8.1842 im Westfälischen Merkur, Münster
  • 02_19
    Rosina Bockemöller, geb. von Heyden (1785-1867), Daguerreotypie
  • 02_20
    Rosina Bockemöller, geb. von Heyden (1785-1867), Daguerreotypie
  • 02_23
    Anna Brockhausen, geb. Willing (1776-1813), Daguerreotypie nach einer Miniatur
  • 02_24
    Kaufmann Bernhard Brockhausen (1767-1829), Daguerreotypie nach einer Miniatur
  • 02_26
    Ehepaar Therese und Clemens Steinbicker (Kaufmann),  Daguerreotypie
  • 02_28
    Der junge Hermann Hüffer (1830-1905), Daguerreotypie
  • 02_29
    Alexander Hüffer (1832-1899), Daguerreotypie
  • 02_30
    Franz Hüffer (1845-1889), Daguerreotypie
  • 02_31
    Lucia Kaufmann (?), Daguerreotypie
  • 02_36
    Anna Maria Hölscher im Kreise ihrer Familie, Daguerreotypie
  • 02_40
    Moritz Casimir III, Fürst zu Bentheim-Tecklenburg- Rheda, Daguerreotypie
  • 02_44
    Die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff (1798-1848), Reproduktion einer verschollenen Daguerreotypie
  • 02_47
    Ehepaar Sophie und Franz Winiewski, Daguerreotypie
  • 02_61
    Brauereibesitzer Johannes Müller (1792-1870) aus Münster, Daguerreotypie
  • 02_69
    Familie des Bataillonsarztes August Becker aus Münster, Daguerreotypie
  • 02_70
    Weinhändler Philipp Schrodt (1819-1857) aus Münster, Daguerreotypie
  • 02_71
    Julie Schrodt, geb. Dernebockholt (1822-1871) aus Münster, Daguerreotypie
  • 02_72
    Weinhändler Philipp Schrodt (1819-1857) aus Münster, Daguerreotypie
  • 02_75
    Pfarrer Eduard Michelis (1813-1855) aus Münster, Daguerreotypie
  • 02_76
    Alexander und Auguste Michelis, geb. Schaffer, aus Münster, Reprouktion einer verschollenen Daguerreotypie
  • 02_77
    Auguste Michelis, geb. Schaffer, und ihre drei Töchter
  • 02_80
    Das Gesangsquartett: Albert von Hartmann dritter von links, Daguerreotypie
  • 02_82
    Familie Heinrich Krüger aus Münster, Daguerreotypie
  • 02_83
    Wagenbauer Peter Paul Vennemann (1793-1869) mit Familie aus Münster, Daguerreotypie
  • 02_85
    Familie Philipp Joseph Thüssing aus Münster, Daguerreotypie
  • 02_147
    Anton Matthias Henning und Franziska Scheffer- Broichhorst, geb. Affhüppe (Daguerreotypie)
  • 02_155
    Ehepaare Niedick (l.) und Scheffer-Boichhorst (M.) mit Onkel Theodor und Frau Hüffer, geb. Scheffer-Boichhorst, Daguerreotypie
  • 02_164
    Alexis Fürst zu Bentheim und Steinfurt (1781-1866), Daguerreotypie
  • 02_167
    Anna Hagemann, geb. Hillekenbach (1833-1873) Daguerreotypie
  • 02_168
    Tischlermeister Hagemann aus Münster (1829-1886), Daguerreotypie
  • 02_170
    Therese Geisberg, geb. Lohkampf (1788-1851)
  • 02_217
    Adolf und Maria Hentze, geb. Morsbach, Daguerreotypie
  • 02_221
    Nanetta von Druffel (1804-1878), geb. Antoinetta Maria Werneriana Zumbroock, ab 1828 Gattin des münsterischen Kreisgerichtsrates August Caspar Christoph von Druffel (1797-1858), Atelieraufnahme, zugeschrieben Friedrich Hundt, Münster - Papierfotografie, undatiert, um 1860?
  • 02_224
    Unbekanntes Paar, Daguerreotypie
  • 02_228
    Junger Mann, Carte-de-Visite, um 1890? Atelier Friedrich Hundt Nachf. Gebr. Bernhard und Hermann Hülswitt (Inhaber 1885-1896), Münster
  • 02_231
    Junge Frau, Atelieraufnahme, undatiert (Papierfotografie)
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...