Veranstaltungskalender

Visuelle Mehrsprachigkeit in der Metropole Ruhr am Beispiel der Stadt Dortmund (Prof. Dr. Heinz Eickmans)

Zweiter Vortrag der Reihe ¿Dortmund ¿ Sprachliche Vielfalt in der Stadt¿

Typ:
Vortrag

Datum:
Donnerstag, 12.10.2017, 18:00-19:00 Uhr

Stadt:
Dortmund

Beschreibung:
Sprachliche Vielfalt ist zu einem wesentlichen Merkmal unserer Großstadtgesellschaften geworden. Sie ist das Ergebnis des Zuzugs vieler Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und mit unterschiedlichen Sprachen. Bei der Frage nach der Wahrnehmbarkeit dieser Sprachenvielfalt spielt die sichtbare oder visuelle Mehrsprachigkeit eine bedeutende Rolle. Diese begegnet uns in vielfältiger Form auf Hinweis- und Informationsschildern aller Art, an Geschäften und Restaurants, Arztpraxen und Anwaltskanzleien, in Bahnhöfen und anderen öffentlichen Gebäuden, auf Reklametafeln und Litfaßsäulen, aber auch in Form von ¿wilden¿ Aufklebern und Graffiti. Die öffentlich sichtbare Mehrsprachigkeit liefert relevante Hinweise auf die Kultur des Zusammenlebens in einer mehrsprachigen Gesellschaft. In dem Vortrag werden die auf Dortmund bezogenen Ergebnisse eines interdisziplinären Projekts zur visuellen Mehrsprachigkeit in der Metropole Ruhr vorgestellt.

Veranstalter:
Kommission für Mundart- und Namenforschung Westfalens in Kooperation mit dem Museum für Kunst und Kulturgeschichte und der VHS Dortmund

LWL-Fachbereich:
Kultur

Veranstaltungsort:
Museum für Kunst und Kulturgeschichte
Hansastraße 3
44137 Dortmund
Karte und Routenplaner

Kosten:
entgeltfrei

Internet-Link:
http://www.lwl.org/LWL/Kultur/komuna/projekte/dortmund/

Ansprechpartner:
Jennifer Staar, Tel.: 0251/8332888
jennifer.staar@lwl.org

Pressekontakt:
Markus Fischer, Telefon: 0251 591-235, presse@lwl.org