Veranstaltungskalender

Lebendige Eiszeit

Vortrag zur Landesausstellung "Vom Kommen und gehen"

Typ:
Sonderveranstaltung

Datum:
Dienstag, 25.7.2017, 19:30 Uhr

Stadt:
Münster

Beschreibung:
Prof. em. Dr. Wighart von Koenigswald spricht im Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) über die Eiszeit. Der Vortrag ist die Auftaktveranstaltung für das Rahmenprogramm zur neuen Ausstellung „Vom Kommen und Gehen“. Weitere Vorträge sowie literarische Führungen, öffentliche Sonntagsführungen sowie ein Familientag und ein Ehrenamtsforum folgen im Laufe des Jahres.

Von Koenigswald spricht über die bekannten eiszeitlichen Säugetiere wie Mammut, Wollnashorn und Riesenhirsch. Im Wechsel der Kalt- und Warmzeiten kamen aber ganz unterschiedliche Tiere, unter anderem mehrere Elefanten- und Nashornarten nach Mitteleuropa. Wie groß die Vielfalt an großen Säugetieren war, liest der Fachmann anhand der Informationen zu den tierischen Resten, die aus Flussablagerungen und Höhlen überliefert sind, ab. Sie sind gleichzeitig Zeugnisse eines mehrfachen klimatisch bedingten Wechsels der Tierwelt, dem sogenannten Faunenwechsel. Um die gravierenden Veränderungen während der letzten 120.000 Jahre darzustellen, werden herausragende Funde verschiedener Fundstellen aus Westfalen und Mitteleuropa vorgestellt. Wie erfolgte ein derartiger Faunenwechsel? Warum starben vor etwa 14.000 Jahren viele der auffälligen kaltzeitlichen Säugetiere aus? Über die Ursache wird heftig gestritten. Weil der Mensch in den letzten Jahrhunderten viele Arten ausgerottet hat, werden immer wieder die frühen Jäger für das Verschwinden der großen Säuger verantwortlich gemacht. War aber die Bevölkerungsdichte damals aber überhaupt große genug, um solchen Schaden an der Fauna anzurichten?

Foto: von Koenigswald

Veranstalter:
LWL-Museum für Naturkunde

LWL-Fachbereich:
Kultur

Veranstaltungsort:
Planetarium im LWL-Museum für Naturkunde
Sentruper Straße 285
48161 Münster
Karte und Routenplaner

Kosten:
Eintritt Vortrag: frei

Internet-Link:
http://www.lwl-naturkundemuseum-muenster.de

Ansprechpartner:
LWL-Museum für Naturkunde
0251/591-05
naturkundemuseum@lwl.org

Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, Telefon: 0251 591-235, presse@lwl.org

Bilddatei: Bild_Slider.jpg