Die Grafik zeigt die das Wilkommensbild des LWL-Medienzentrums für Westfalen

Säen und Ernten

Art.Nr.: WB 8-500156
9,90 EUR
Lieferzeit 7 - 10 Tage

Säen und Ernten

Der Weg der westfälischen Landwirtschaft in die Moderne

CD-ROM mit Begleitheft, 2010 (WB 8)

Bis weit in das 20. Jahrhundert war Westfalen zu großen Teilen ländlich und landwirtschaftlich geprägt. Im Zuge der Industrialisierung, die vor allem das Ruhrgebiet
erfasste, erfolgte seit der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts eine Verstädterung. Die einheimische Landwirtschaft schrumpfte, wurde aber nicht verdrängt, erhielt vielmehr
eine zentrale Rolle für die Versorgung der rasch wachsenden Bevölkerung und nahm
durch vielfältige Technisierungs- und Rationalisierungsprozesse an der allgemeinen
Modernisierung teil.

Landmaschinen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts wirken auf uns wie schnaufende
und rumpelnde Urzeit-Ungetüme. Doch der nostalgische Schein trügt gleich doppelt:
Erstens gehören auch die schwerfälligen Dreschkästen, Lokomobilen und
Dampfpflüge zur industriellen Epoche der Landwirtschaft und zweitens standen am
Beginn der landwirtschaftlichen Modernisierung keine Maschinen, sondern durchgreifende Änderungen der Boden- und Rechtsverhältnisse.

Fast die Hälfte des westfälischen Bodens zählte zu Beginn des 19. Jahrhunderts zu
den sogenannten „Marken“, auch Allmenden oder „Gemeinheiten“ genannt. Dies war
Land, welches von verschiedenen Höfen genutzt wurde und mit Heide,
Wiesenpflanzen und Gehölzen bewachsen war. Durch Raubbau und Übernutzung
befanden sich die Markenflächen in meist kümmerlichem Zustand. Die Markenteilung
oder Privatisierung durch Aufteilung dieser Flächen ließ das Interesse der Besitzer
am Zustand und Nutzen der Flächen steigen. Hinzu kamen Bodenverbesserungen
durch Drainage und durch mineralische Düngung.

Die tiefgreifenden rechtlichen, sozialen, wissenschaftlichen und praktischen
Neuerungen im Agrarwesen des 19. Jahrhunderts hatten erhebliche Auswirkungen
auf das Landschaftsbild. Manche Entwicklungen zogen sich über viele Jahrzehnte hin
und kamen teilweise sogar erst nach dem Zweiten Weltkrieg zum Abschluss. Nur
durch die Modernisierung der Bodenbearbeitung und –pflege sowie einer durchgreifenden Technisierung konnte es der Landwirtschaft gelingen, bei gleichzeitiger Abwanderung von Arbeitskräften immer mehr Menschen in den wachsenden Städten
zu versorgen.

Diese CD-ROM mit Textheft greift anhand von 50 ausgewählten Bildern verschiedene
Themenstellungen auf und erläutert sie näher. Oft ergeben sich Erkenntnisse erst
aus dem Vergleich. Die für diese CD-ROM und Textheft ausgewählten Motive werden
daher durchgängig in Form von Bildpaaren vorgestellt und erläutert.

Kunden kauften auch

Bauer Seesing und Herr Baron

Bauer Seesing und Herr Baron

14,90 EUR

Alle Jahre wieder

Alle Jahre wieder

19,90 EUR

Das Vest Recklinghausen

Das Vest Recklinghausen

14,90 EUR

Im Schein des Feuers

Im Schein des Feuers

14,90 EUR

Aufbau West

Aufbau West

19,90 EUR

 

 

Ihr Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Das Foto zeigt einen leeren Einkaufswagen

Info zum V+Ö-Recht

Die Medien des LWL-Medienzentrums werden inklusive des Rechts zum nichtgewerblichen Verleih und zur nichtgewerblichen öffentlichen Vorführung vertrieben.