Logo LWL
Für die Menschen. Für Westfalen-Lippe
Wir unternehmen Gutes

"Lieber täppisch, als durchtrieben"

14.89999

14,90 EUR

incl. 19 % USt zzgl. 2,60 Euro Versandkosten
(keine Versandkosten bei Downloadartikeln)

Art.Nr. T-CD-005-500161

Lieferzeit 7 - 10 Tage

"Lieber täppisch, als durchtrieben"

Ein Hörporträt Hans Dieter Schwarzes
über den Dichtervaganten Peter Hille


Audio-Doppel-CD mit Begleitheft, 2005 (T-CD-005)
2 CDs, zusammen ca. 110 Min.

PDF-Version des Begleithefts

Peter Hille und Hans Dieter Schwarze – zwei Schriftsteller, die auf den ersten Blick nur ihre westfälische Herkunft miteinander verbindet. Hille wurde 1854 als Sohn eines Lehrers in Erwitzen bei Nieheim im Kreis Höxter geboren und starb nach einem rätselhaft unsteten Künstlerleben 1904 in Berlin. Der gebürtige Münsteraner Hans Dieter Schwarze (1926-1994), war ein Multitalent – Schriftsteller, Dramaturg, Schauspieler und Hörfunkautor. Zeitlebens hegte er ein besonderes Faible für sonderbare, närrische Käuze. Kein Wunder, dass ihn auch der "gammelnde Poet" Hille faszinierte. So schuf Schwarze 1984 ein 110-minütiges Hörporträt über den Dichtervaganten, das im Südfunk Stuttgart in neun Sendefolgen ausgestrahlt wurde. Dieses Hörporträt hat das LWL-Medienzentrum in Kooperation mit der LWL-Literaturkommission für Westfalen unter dem Titel "Lieber täppisch als durchtrieben" in der Reihe „Tonzeugnisse zur Westfälischen Literatur“ herausgebracht. 

Kunden kauften auch