Fortbildungen online

Fachtagung: Hilfen zur Erziehung im Dialog

Von großen Linien zum Handeln vor Ort


Datum:
28.06.18

Veranstaltungsnummer:
18-42-66-04

Arbeitsbereich:
Politik, Leitung, Planung, Recht

Ziele / Inhalt:
Die Hilfen zur Erziehung sind ein zentrales Unterstützungsinstrument im Leistungsspektrum der Kinder- und Jugendhilfe. Wachstum, Ausdifferenzierung, Kooperation mit anderen Systemen markieren große Linien der vergangenen Jahre. Gleichzeitig ist die lokale Praxis der erzieherischen Hilfen von einem bunten Bild geprägt. Ausgehend von aktuellen empirischen Befunden werden im Rahmen der Fachtagung unterschiedliche Themen diskutiert. Das Spektrum reicht von Fragen der Planung und Steuerung über Möglichkeiten und Grenzen präventiver Ansätze bis hin zu aktuellen Herausforderungen beim Personal in den Hilfen zur Erziehung. Darüber hinaus wird der Blick auf spezifische Leistungen wie die Erziehungsberatung oder auch die Eingliederungshilfen (§ 35a SGB VIII) gerichtet sowie aktuelle Entwicklungen im Kinderschutz und Fragen der Integration im Kontext zugewanderter schutzsuchender junger Menschen diskutiert werden. Die Veranstaltung ist Teil einer Transferstrategie für das landesweite Berichtswesen zu den Hilfen zur Erziehung in Nordrhein-Westfalen – ein Projekt, welches durch das Land Nordrhein-Westfalen gefördert und gemeinsam von den beiden Landesjugendämtern und der TU Dortmund durchgeführt wird. Die „HzE Berichterstattung“ umfasst eine jährliche Veröffentlichung von Eckdaten zur Inanspruchnahme sowie zu den Ausgaben der Hilfen zur Erziehung und angrenzender Leistungsbereiche. Jeweils alle zwei Jahre erscheint ein ausführlicher Bericht und in den dazwischenliegenden Jahren wird eine Fachtagung – in diesem Jahr ist es die zweite – in der Reihe „Hilfen zur Erziehung im Dialog“ durchgeführt.
Im Rahmen der Fachtagung werden Ergebnisse der Kinder- und Jugendhilfestatistik vorgestellt und mit Erfahrungen aus den Praxisfeldern diskutiert. Gemein-sam mit der Fachöffentlichkeit möchten wir so (Zwischen)Bilanz ziehen und Perspektiven für das Arbeits-feld entwickeln. Wir freuen uns auf einen regen Austausch.

Stichwörter:
Prävention      ASD     Jugendhilfeplanung      Erzieherische Hilfen      Leitung, Führung, Management     

Teilnehmendenkreis:
Fachkräfte der Allgemeinen Sozialen Dienste, der Jugendhilfeplanung, der Freien Träger erzieherischer Hilfen sowie der Erziehungsberatungsstellen

Kooperationspartner:
LVR-Landesjugendamt Rheinland, AKJStat, Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration NRW

Ort:
Wissenschaftspark Gelsenkirchen, Munscheidstr. 14, 45886 Gelsenkirchen
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
120

Anmeldeschluss:
04.06.18

Kosten:
77,00 EUR
(inkl. 30,00 ¤ für die Verpflegung)

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
Sandra Rostock, Tel.: 0221 809-4018 / Thomas Fink, Tel.: 0251 591-4581

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Kerstin Zillmann, Tel.: 0251 591-5987, E-Mail:

Anlage:
Anlage Flyer HILFEN ZUR ERZIEHUNG IM DIALOG.pdf (Größe: 153 KB)


Online anmelden

Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht