Fortbildungen online

Was heißt hier Respekt?!

Eine interdisziplinäre Annäherung


Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Datum:
15.03.18

Veranstaltungsnummer:
18-42-74-11

Arbeitsbereich:
Beratung und Prävention

Ziele / Inhalt:
Die interdisziplinäre Tagung bietet die Möglichkeit, sich aus unterschiedlichen Perspektiven dem komplexen Thema Respekt zu nähern. Soziologische, pädagogische und ethnologische Sichtweisen mit Bezug zur Praxis werden dargestellt und Praxisprojekte werden vorgestellt. Darüber hinaus wird eine Hip-Hop-Gruppe das Thema Respekt auf ihre Weise künstlerisch interpretieren.

Teilnehmendenkreis:
Fachkräfte der Jugendhilfe freier und öffentlicher Träger und andere fachlich Interessierte, Lehrkräfte, Schulsozial-arbeiterinnen und -sozialarbeiter, Polizeibeamtinnen und -beamte

Referentin / Referent:
Ibrahim Ismail, Paidaia e.V., Bochum / Prof. Dr. Daniela Hunold, Deutsche Hochschule der Polizei, Münster / Christian Van den Kerckhoff, Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen BIM e.V., Bonn

Kooperationspartner:
Landesarbeitskreis Jugendhilfe, Polizei, Schule

Teilnehmendenzahl:
180

Anmeldeschluss:
16.02.18

Kosten:
59,00 EUR inkl. Verpflegung

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
Jutta Möllers, Tel.: 0251 591-4561

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Sandra Meier, Tel.: 0251 591-4580, E-Mail:

Anlage:
Anlage Ausschreibung Was heißt hier Respekt EndF (3).pdf (Größe: 682 KB)


Tagungsdokumentation Tagungsdokumentation


Keine Anmeldung mehr möglich.



Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht