Fortbildungen online

BaSiK

Begleitende alltagsintegrierte Sprachentwicklungsbeobachtung in Kindertageseinrichtungen


Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Datum:
12.03.18

Veranstaltungsnummer:
03/05

Arbeitsbereich:
Kindertagesbetreuung

Ziele / Inhalt:
Die Sprachentwicklung der Kinder in der Kita zu fördern und zu begleiten gehört zu den zentralen Bildungsaufgaben von Erzieherinnen und Erziehern.
Wichtig dabei ist es, die Sprachentwicklung der Kinder professionell und kompetent beobachten und einschätzen zu können. BaSiK hat sich dabei als bedeutsames Instrument der Sprachbeobachtung in den letzten Jahren etabliert. Die Anwendung dieses Beobachtungsbogens ist bei Kindern zwischen dem ersten und dem sechsten Lebensjahr für jede Kita in NRW obligatorisch.
In diesem Kurs wird der komplette BaSiK-Bogen Schritt für Schritt erklärt. Zudem wird der Umgang mit den Instrumenten des BaSiK-Bogens erläutert. Die TeilnehmerInnen erlernen darüber hinaus die quantitative und qualitative Auswertung des Bogens. Die sich daraus ergebenden individuellen Sprachfördermöglichkeiten werden ebenso zum Thema gemacht wie die Erörterung der Ergebnisse mit den Eltern.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten mit Abschluss des Kurses ein Zertifikat des Landes NRW, dass sie BaSiK in ihrer Kinderbetreuungseinrichtung anwenden können.

Stichwörter:
Methoden und Techniken      Konzept- und Qualitätsentwicklung     

Teilnehmendenkreis:
Erzieher/innen in Kitas und alle anderen Interessierten

Referentin / Referent:
Peter Beckemeyer, Lehrer für Deutsch, Kommunikation und Sprache, Multiplikator für BaSiK des Landes NRW, Dortmund

Ort:
LWL-Berufskolleg - Fachschulen Hamm, Heithofer Allee 64, 59071 Hamm, Tel.: 02381 893-8504/8505
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
20

Anmeldeschluss:
12.02.18

Kosten:
65,00 EUR
zzgl. Verpflegung plus 2,00 EUR Kopierkosten

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
Heinz-Joachim Büker

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Nina Keßler, Tel.: 02381 893-8505, E-Mail:



Keine Anmeldung mehr möglich.



Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht