Fortbildungen online

Ganzheitliches Lernen in Anlehnung an den situationsorientierten Ansatz


Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Datum:
22.05.-23.05.17

Fortbildungsnummer:
16/04

Arbeitsbereich:
Kindertagesbetreuung

Ziele / Inhalt:
Ein Satz von Manfred Spitzer: "Das Gehirn lernt immer, es kann gar nicht anders" macht deutlich, dass das Kind sich nicht durch Programme in zeitlich geplanten Angeboten bildet, sondern im Alltag.
Dafür stehen ihm zu jeder Zeit seine ihm angeborenen Kompetenzen und Sinne zur Verfügung. Nur über eigenes Tun, über eigene Erfahrungen bildet es sich selbst und macht sich ein Bild von seiner Umgebung. Es lernt sich von Geburt an in der Vernetzung von vielfältigen Erfahrungen kennen. Dies wiederholt es so lange, bis es sich sicher fühlt und bereit für etwas Anderes ist. Langsam und entsprechend seiner Aktivität entstehen Prozesse, die immer wieder über einen anderen Sinneskanal vertieft, verbessert und verändert werden. Es entstehen Verknüpfungen, über die das Kind seine neu erworbenen Kenntnisse jederzeit abrufen kann. So wird Lernen zu einem lebenslangen Prozess. Die Erkenntnis: "Der Mensch kann nicht gebildet werden, er bildet sich selbst", macht so manches Programm überflüssig. Somit muss dem ganzheitlichen Lernen eine große Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Stichwörter:
Bildung      Methoden und Techniken      Literatur     

Teilnehmendenkreis:
Mitarbeiter/innen aus Tageseinrichtungen für Kinder

Referentin / Referent:
Ingrid Biermann, Erzieherin, Autorin, Entspannungs- und Bewegungspädagogin, Lippstadt

Ort:
LWL-Berufskolleg - Fachschulen Hamm, Heithofer Allee 64, 59071 Hamm, Tel.: 02381 893-8504/8505
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
16

Anmeldeschluss:
24.04.17

Kosten:
110,00 EUR
zzgl. Übernachtung und Verpflegung; plus 5,00 EUR Kopierkosten

Unterbringung:
25,00 EUR pro Übernachtung ohne Verpflegung

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
Heinz-Joachim Büker

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Nina Keßler, Tel.: 02381 893-8505, E-Mail:



Keine Anmeldung mehr möglich.



Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht