Fortbildungen online

Zauberbaum und Alltags-Rap

Einführung peppiger Kinderlieder


Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Datum:
13.10.17

Fortbildungsnummer:
45/03

Arbeitsbereich:
Kindertagesbetreuung

Ziele / Inhalt:
Klassik auch für Kindergartenkinder? Na klar, und das mit dem neuen Lied der "Tierparade", das ideal zur Einstimmung zum 'Karneval der Tiere‘ passt.
Der Klapperstorch auf der Wiese begrüßt uns mit Geklapper. Wir singen Lieder von Träumen und Wünschen und treffen dabei die kleine Fee Pintonella.
Beim "Rock-Recycling-Rap" verzaubern Alltagsgegenstände, die für den besonderen Sound eingesetzt werden. Wir hören Stimmen der Tiere, der Blätter im Herbst und entdecken neu, wie sich Weihnachten anfühlen kann.
Die unterschiedlichen Ohrwürmer gehen nicht mehr aus dem Kopf und können neue verträumte und peppige Kinderlieder werden, die den Liederschatz jeder Erzieherin/jeden Erziehers erweitern.
Mit Begeisterung singen, verschiedene Methoden ausprobieren sind dabei wichtige Grundlagen. Alltagsgegenstände, Kuscheltiere, sowie der rhythmische Einsatz von unterschiedlichen Instrumenten zeigen, wie Lied-Einführungen für Kinder anschaulicher gestaltet werden können. Mithilfe der visuellen Wahrnehmung, der Instrumente und der Bewegungen werden diese neuen Lieder auf eine lockere Art erlernt.

Stichwörter:
Musik, Theater und Tanz      Bewegung und Körper      Methoden und Techniken     

Teilnehmendenkreis:
Mitarbeiter/innen aus Kita, Familienzentrum, Offenem Ganztag, der Offenen Arbeit mit Kindern und Interessierte

Referentin / Referent:
Carla Ludwig, Erzieherin, Gitarrenlehrerin, Liedermacherin, Soest

Ort:
LWL-Berufskolleg - Fachschulen Hamm, Heithofer Allee 64, 59071 Hamm, Tel.: 02381 893-8504/8505
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
20

Anmeldeschluss:
15.09.17
Bitte Malstifte mitbringen! Liederbücher und CD's sind bei dieser Fortbildung käuflich zu erwerben.

Kosten:
60,00 EUR
zzgl. Verpflegung

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
Heinz-Joachim Büker

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Nina Keßler, Tel.: 02381 893-8505, E-Mail:



Keine Anmeldung mehr möglich.



Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht