Fortbildungen online

Wenn Fachkräfte der Adoptionsvermittlungsstellen und Pflegekinderdienste älter werden

Balance halten zwischen eigener Lebens- und Beraufserfahrung und den aktuellen und gegenwärtigen Anforderungen in der Beratung von Pflege- und Adoptivfamilien


Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Datum:
13.03.13

Fortbildungsnummer:
13-42-71-05

Arbeitsbereich:
Sonstige Fortbildungsthemen

Ziele / Inhalt:
Fachkräfte der Adoptionsvermittlungsstellen und Pflegekinderdienste arbeiten über einen längeren bis langen Zeitraum in dem Arbeitsfeld und nutzen in ihrer Arbeit Berufs-und Lebenserfahrung. Erworbene vielfältige Handlungssicherheiten in ihrem Arbeitsfeld können so als Ressourcen eingesetzt werden. Dennoch beschäftigen sich die Fachkräfte mit der Frage, inwieweit sie wesentliche Faktoren wie Überprüfung der eigenen Haltung, Berücksichtigung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Veränderungen der Familienbilder in ihr berufliches Handeln einbinden? Auch der Altersunterschied zwischen Fachkraft und den Bewerbern und den zu vermittelnden Kindern spielt dabei eine wichtige Rolle.

In diesem Seminar sollen Handlungsstratgien und Möglichkeiten erarbeitet und benannt werden, um die Erfahrungen im Leben und im Beruf einerseits und die wissenschaftlichen und pädagogischen/psychologischen sowie gesellschaftichen Weiterentwicklungen sinnvoll für die Vorbereitung, Auswahl und Begleitung von Plege- und Adoptivfamilien nutzen zu können.

Stichwörter:
Adoptivfamilien     Pflegekinderdienst     Pflegekinderhilfe     Adoptionsbewerber    

Teilnehmendenkreis:
Fachkräfte der Adoptions- und Pflegekinderdienste der freien und öffentlichen Jugendhilfe

Referentin / Referent:
Dr. Eberhard Krüger, Dipl.-Pädagoge, Systemischer Familienberater, Brühl / Imke Büttner, LWL-Landesjugendamt Westfalen

Kooperationspartner:
---

Ort:
Heimvolkshochschule Gottfried Könzgen, Annaberg 40, 45721 Haltern, Tel.: 02364 105-0
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
25

Anmeldeschluss:
13.02.13

Kosten:
60,00 EUR Teilnehmerentgelt incl. Verpflegung

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
Ruth Schürbüscher, Tel.: 0251 591-6585

Anlage:
Anlage Wenn Fachkräfte der Adoptionsvermittlungsstellen und Pflegekinderdienste älte werden....docx (Größe: 67 KB)



Keine Anmeldung mehr möglich.



Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht