Fortbildungen online

Grundlagenseminar Vormundschaft


Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Datum:
26.02.-27.02.13

Fortbildungsnummer:
13-45-82-01

Arbeitsbereich:
Vormundschaften, Pflegschaften und Beistandschaften

Ziele / Inhalt:
Das Seminar richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, für die ein Wechsel in das Aufgabengebiet vorgesehen ist oder die erst seit kurzer Zeit in diesem tätig sind. Ihnen soll ein umfassendes Verständnis der rechtlichen Grundlagen und Einordnung dieses Aufgabengebietes vermittelt werden.

Wann tritt eine Vormundschaft ein, welche gesetzlichen Formen gibt es, welche Anforderungen und Aufgaben stellen sich der Mitarbeiterin bzw. dem Mitarbeiter mit Übernahme der Vormundschaft? Den größten Umfang wird die Darstellung der Klärung der Abstammung des Kindes, der Wahrnehmung der elterlichen Sorge durch Kontakt und Beziehung zum Mündel, der Herstellung und Aufrechterhaltung von Kontakten zu den Eltern und Verwandten des Mündels, der Vermögenssorge bis hin zur Beantragung und Inanspruchnahme von Sozialleistungen für das Mündel einnehmen.

Auch die organisatorischen und strukturellen Bedingungen sowie die persönlichen Voraussetzungen der Aufgabenwahrnehmung werden angesprochen und erarbeitet werden.

Eine gesonderte Ausschreibung folgt.

Stichwörter:
Praxis     §§ 1773 ff. BGB, § 56 SGB VIII     Berufsanfänger     Vormundschaft     Personensorge    

Teilnehmendenkreis:
Mitarbeiter/innen, die Vormundschaften führen (werden).

Referentin / Referent:
Monika Heybutzki, Jugendamt der Stadt Köln

Kooperationspartner:
LVR-Landesjugendamt Rheinland

Ort:
Heimvolkshochschule Gottfried Könzgen, Annaberg 40, 45721 Haltern, Tel.: 02364 105-0
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
max. 30

Anmeldeschluss:
25.01.13

Kosten:
75,00 EUR Teilnahmeentgelt zuzüglich Kosten für Übernachtung und Verpflegung
Die genauen Kosten für Unterbringung und Verpflegung werden mit der Ausschreibung bekannt gegeben.

Unterbringung:
Die Unterbringung erfolgt in Einzelzimmern

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
Antje Krebs, Tel.: 0251 591-5780



Keine Anmeldung mehr möglich.



Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht