Fortbildungen online

Grundlagenseminar Vormundschaft


Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Datum:
14.11.-15.11.12

Fortbildungsnummer:
12-45-82-07

Arbeitsbereich:
Vormundschaften, Pflegschaften und Beistandschaften

Ziele / Inhalt:
Das Seminar richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, für die ein Wechsel in das Aufgabengebiet Vormundschaften/Pflegschaften vorgesehen ist oder die erst seit kurzem in diesem Aufgabengebiet tätig sind. Mit ihnen werden die gesetzlichen Grundlagen der Aufgabenwahrnehmung und die Inhalte und Anforderungen der Tätigkeit erarbeitet.

Daneben werden praxisbezogene Fragestellungen erarbeitet:
Wann tritt eine Vormundschaft ein, welche gesetzlichen Formen gibt es, welche Rechte, Pflichten und Verantwortlichkeiten sind mit der Übernahme einer Vormundschaft oder Pflegschaft verbunden?
Welche Aufgaben sind durch das Gesetz zur Änderung des Vormundschaftsrechts zu erfüllen? Wie kann eine Beziehung zu einem Mündel gestaltet werden? Welche Kooperationen sind für den Vormund erforderlich und wie können Kontakte zu Bezugspersonen, oder der Herkunftsfamilie gestaltet werden? Was beinhaltet die Personensorge, was die Vermögenssorge?

Wesentliche fachliche, strukturelle, organisatorische und persönliche Voraussetzungen für die Aufgabenwahrnehmung werden erörtert. Es handelt sich bei der Veranstaltung um eine Wiederholung des Seminars vom 29. - 30.03.2012!

Stichwörter:
Berufseinstieg     Vormundschaft     Berufsanfänger     §§ 1773 ff. BGB, § 56 SGB VIII    

Teilnehmendenkreis:
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Vormundschaften führen (werden)

Referentin / Referent:
Monika Heybutzki, Jugendamt der Stadt Köln

Kooperationspartner:
LVR-Landesjugendamt Rheinland, Köln

Ort:
Heimvolkshochschule Gottfried Könzgen, Annaberg 40, 45721 Haltern, Tel.: 02364 105-0
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
20

Anmeldeschluss:
14.09.12

Kosten:
75,00 EUR Teilnehmer-Entgelt plus 84,50 EUR für Unterkunft u. Verpflegung bzw. 37,00 EUR für Tagesgäste

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
Antje Krebs, Tel.: 0251 591-5780



Keine Anmeldung mehr möglich.



Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht