Fortbildungen online

Nein zur Gewalt. Ja zum Jugendlichen

Impulse aus Anti-Aggressivitätstraining (AAT®) und Coolness-Training (CT®) für Jugendhilfe und Schule


Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Datum:
16.11.-17.11.12

Arbeitsbereich:
ASD und Hilfen zur Erziehung

Ziele / Inhalt:
Wenn Jugendliche Gewalt ausüben - nicht nur körperlich, sondern gerade auch psychisch/verbal - müssen Betreuer klare Grenzen setzen. Denn herausforderndes Verhalten verletzt nicht nur Regeln, sondern oft auch Menschen. Aber wie entscheidet man, wann "Schluss" ist? Dieses Seminar zeigt, wie konfrontative Pädagogik auf Grenzüberschreitungen und Provokationen antwortet - ohne mit einem klaren Nein zum Verhalten das eindeutige Ja zum Jugendlichen aufzugeben.

Das Anti-Aggressionstraining (AAT®) entstand in der Arbeit mit gewalttätigen, straffällig gewordenen Jugendlichen. Später wurde daraus das Coolness-Training (CT®) für die präventive Arbeit in Gruppen entwickelt. Dieses Seminar stellt die grundlegende Haltung des Ansatzes und ausgewählte Techniken vor. Diese können Impuls und Ergänzung zum persönlichen und institutionellen Umgang mit "schwierigen" Jugendlichen sein.

Inhalte:
• Beziehungsaufbau, Selbstverständnis, Ressourcenorientierung
• Grenzen und Chancen kommunizieren, Regeltransparenz
• Verstärkungs- und Unterstützungssysteme
• Wertschätzende Konfrontation, Visualisierungen

Stichwörter:
Deeskalation     Gewaltprävention     Gewalt     Konfrontative Pädagogik     Aggression    

Teilnehmendenkreis:
Fachkräfte in Jugendhilfe und Schule

Referentin / Referent:
Dipl. Sozialpädagoge Reiner Gall, Anti-Aggressivitäts-Trainer und -Ausbilder (AAT/CT®) / Dipl.-Sonderpädagoge, Dipl.-Sportlehrer Torsten Schumacher, Anti-Aggressivitäts-Trainer und -Ausbilder (AAT/CT®)

Kooperationspartner:
Deutsches Institut für Konfrontative Pädagogik

Ort:
LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho, Oeynhausener Str. 1, 32602 Vlotho, Tel.: 05733 923-0
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
20

Gesamtkosten:
Preisgruppe A: 198,00 Euro

Preisgruppe A: Berufstätige/Freiberufler / Preisgruppe B: Kinder, Jugendliche, Studenten und derzeit Arbeit Suchende

Gesamtkosten = Teilnahmeentgelt, Vollverpflegung und Übernachtung im Doppelzimmer (bzw. Dreibettzimmer nur bei B)

Einzelzimmerzuschlag: 15,00 EUR pro Nacht

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
David Kremer, Tel.: 05733 923-327

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Brigitte Böhm, Tel.: 05733 923-312, Email:

Anlage:
Anlage 2012-11__Nein_zur_Gewalt_-_Ja_zum_Jugendlichen.pdf (Größe: 168 KB)



Keine Anmeldung mehr möglich.



Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht