Fortbildungen online

Zertifikatskurs: Erlebnispädagogik in Jugendhilfe und Schule

Weiterbildung zur/zum "Erlebnispädagogin/-en (FH Münster/LWL)"


Datum:
Einstieg jederzeit möglich

Arbeitsbereich:
Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit und kulturelle Bildung

Ziele / Inhalt:
Junge Menschen wollen selbstbewusst, eigenverantwortlich und gemeinschaftsfähig werden. Soziale Kompetenzen und ein gesundes Selbstkonzept entstehen aber nicht zufällig. Sie sind das Ergebnis prägender Erfahrungen. Deshalb lohnt es sich, pädagogische Chancen zu schaffen, in denen Kinder und Jugendliche sich als selbst-wirksam erleben und lernen können, sich gegenseitig zu unterstützen.

Der Zertifikatskurs Erlebnispädagogik qualifiziert dazu,
junge Menschen zu aktivieren und sie herauszufordern, über sich hinaus zu wachsen,
handlungsorientiertes Lernen in erlebnispädagogischen Settings zu inszenieren, in denen Kinder und Jugendliche damit experimentieren können, wie sie gut miteinander und mit sich selbst umgehen können,
mit Teilnehmenden zielorientiert zu arbeiten, Erlebnisse zu reflektieren und gewonnene Erfahrungen für den Alltag zu nutzen,
ein breites Methodenspektrum und die Natur vor der Haustür als Erfahrungsräume für soziales Lernen und Persönlichkeitsentwicklung zu nutzen.

Die Fachhochschule Münster und das LWL-Bildungszentrum zertifizieren erfolgreiche Absolvent(inn)en gemeinsam zur/zum "Erlebnispädagogin/Erlebnispädagogen (FH Münster/LWL)".

Die Weiterbildung entspricht den "Qualitätsgrundlagen für erlebnispädagogische Ausbildungen" des Bundesverbands für Individual- und Erlebnispädagogik.

Aufbau
1. Methoden-Module (mind. 15 Seminartage: Soziale Kompetenzen, Erste Hilfe Outdoor, sowie mind. 3 weitere Themen in freier Wahl)
Soziale Kompetenzen (Einführungs-Modul, 3 Tage)
Erste Hilfe Outdoor (2 Tage)
a. Abenteuer in der Turnhalle (2 Tage)
b. Bogenschießen (2 Tage)
c. Felsklettern (3 Tage)
d. Geocaching und Touren (2 Tage)
e. Kanufahren (5 Tage, Bildungsurlaub möglich)
f. Kletterstationen im Baum (3 Tage)
g. Kreatives Gestalten in der Natur (2 Tage)
h. Niedrigseilgarten (3 Tage)
i. Top-Rope-Klettern (2 Tage)
j. Rangeln mit Respekt (3 Tage)
k. Wildnispädagogik (3 Tage)

2. Zertifizierungs-Module (9 Seminartage + ca. 8 selbst organisierte Arbeitstage)
a. Grundlagen-Modul (3 Tage)
b. Aufbau-Modul (3 Tage)
c. Hospitation (mind. 2 Arbeitstage/16 Std.)
d. Praxis-Projekt: mind. 2 Arbeitstag/16 Std. zzgl. Vorbereitung (ca. 2 Arbeitstage) und anschließender Dokumentation (ca. 2 Arbeitstage)
e. Abschluss-Modul mit Präsentation des Praxis-Projektes (3 Tage)

Aktuelle, ausführliche Informationen finden Sie unter http://www.zk-ep.de

Die Weiterbildung hat einen Gesamtumfang von mind. 24 Seminartagen und ca. 8 selbst organisierten Arbeitstagen. Die Methoden-Module können jedoch auch einzeln und ohne Voraussetzungen gebucht werden. Daher ist ein Einstieg in die Weiterbildung jederzeit möglich, die Entscheidung zur Zertifizierung kann auch zu einem späteren Zeitpunkt getroffen werden.

Stichwörter:
Jugendarbeit     Erlebnispädagogik     Schulsozialarbeit     Gewaltprävention     Hilfen zur Erziehung    

Teilnehmendenkreis:
Mitarbeitende in Jugendhilfe und Schule

Referentin / Referent:
David Kremer, Dipl. Pädagoge, Erlebnispädagoge, LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho / Prof. Dr. Uwe Rabe, FH Münster, Münster

Kooperationspartner:
Fachhochschule Münster

Ort:
LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho, Oeynhausener Str. 1, 32602 Vlotho, Tel.: 05733 923-0
Karte und Routenplaner

Kosten:
siehe Einzelausschreibung

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
David Kremer, Tel.: 05733 923-327

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Brigitte Böhm, Tel.: 05733 923-312, Email:

Anlage:
Anlage Erlebnispädagogik - Fragen und Antworten _Stand 2014-07_.pdf (Größe: 44 KB)
Anlage Erlebnispädagogik - Termine und Preise _Stand 2014-07_.pdf (Größe: 206 KB)


Online anmelden

Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht