Diese Seite als Startseite festlegen Zu Favoriten hinzufügen E-Mail Kontakt   
Sie befinden sich hier:  Nachlässe / Autorinnen & Autoren
Volltextsuche     


zurück zur Übersicht | zum Archiv | über den Autor

Friedrich Engelhardt


Institution

Stadtarchiv Witten (Sammlung)
 

Umfang

3 Archivkartons
 

Laufzeit

1903 - 1960
 

Nutzung

uneingeschränkt
 

Ordnung

geordnet
 

Verzeichnung

Findbuch
 

Signatur

Nachlass Friedrich Engelhardt, Bestand: Nachlass FE 1-37
 

Inhalt

1. Werke; Werkmanuskripte (Prosa)
"Preußens Schöpfer Friedrich Wilhelm, der Große Kurfürst. Ein Bild seiner Zeit." von Friedrich Engelhardt, ohne weitere Angaben [Manuskript, geb., 68 Blatt].

"Preußens Erzieher: Friedrich Wilhelm I. und Friedrich II. der Große" von Friedrich Engelhardt. Witten im März 1918 [Manuskript, geb., 47 Blatt].

Kurzer Abschnitt der deutschen Zeit- und Kulturgeschichte, Teil I von Friedrich Engelhardt; Kurzer Abschnitt der deutschen Zeit- und Kulturgeschichte, Teil II von Friedrich Engelhardt; Kurzer Abschnitt der deutschen Zeit- und Kulturgeschichte, Teil III von Friedrich Engelhardt [Manuskript, geb., 3 Bände, Teil 1-3].

Gebundener Zeitungsband: Leo, Sonntagsblatt für das katholische Volk, Paderborn, 50. Jg., Nr. 25 (19.06.1927) - Nr. 36 (04.09.1927), darin: "Glaube und Liebe", Fortsetzungsroman von F. Engelhardt in 12 Teilen, 96 Blatt.

Gebundener Zeitungsband:
1. Westfalia - Wochenblatt für das christliche Haus - Wöchentliche Beilage zur Wittener Volkszeitung - 10. Jg. Nr. 51 (21.12.1930) - 11. Jg. Nr. 16 (19.04.1931);
2. Leo Sonntagsblatt für das katholische Volk, Paderborn, Nr. 25, 1927;
3. Leo Sonntagsblatt für das katholische Volk, Paderborn, 49 Jg., Nr. 45 (07.11.1926);
4. Leo Sonntagsblatt für das katholische Volk, Paderborn, 51 Jg., Nr. 23 (03.06.1928);
5. Leo Sonntagsblatt für das katholische Volk, Paderborn, 50 Jg., Nr. 37 (11.09.1927);
6. Leo Sonntagsblatt für das katholische Volk, Paderborn, 51 Jg., Nr. 22 (27.05.1928)
darin:
1. "Glaube und Liebe", Roman von Friedrich Engelhardt;
2. "Lehnchen Bodenberg", von Friedrich Engelhardt;
3. "Daraus wird nichts", von Friedrich Engelhardt;
4. "Ein Gottesgericht: Nach einer wahren Begebenheit erzählt" von Friedrich Engelhardt;
5. "Fatamorgana", von Friedrich Engelhardt;
6. "Belle-Vue", von Friedrich Engelhardt
103 Blatt.

Gebundener Zeitungsband: Leo, Sonntagsblatt für das katholische Volk, 52. Jg. Nr. 23 (09.06.1929) - Nr. 32 (11.08.1929) in 10 Teilen, gebunden, darin: "Der Klausner": Eine Erzählung aus dem 14. Jahrhundert, 82 Blatt

Gebundener Zeitungsband: Leo, Sonntagsblatt für das katholische Volk, 53. Jg. Nr. 16 (20.04.1930) - Nr. 34 (24.08.1930) in 19 Teilen, gebunden, darin: "Der Brand von Steinhausen": Ruhrroman, 174 Blatt.

Gebundener Zeitungsband: Leo, Sonntagsblatt für das katholische Volk, 56. Jg. Nr. 33 (13.08.1933) - Nr. 52 (24.12.1933) in 20 Teilen, gebunden, darin: "Die Femhöfe": Roman, von Friedrich Engelhardt, 106 Blatt.

"Die Femhöfe": Roman von Friedrich Engelhardt, gewidmet seinem jüngsten Sohn Erich zum 41. Geburtstag, Witten, 18.01.1934, 155 Blatt [Manuskripz, geb.].

Gebundener Zeitungsband: Leo, Sonntagsblatt für das katholische Volk, 1936, in 28 Teilen, darin: "Am Gedenkstein von Mallinckrodt": Heimatroman, 30 Blatt.

"Fritzchen und der Onkel Grimm", 7 Blatt [unveröffentlichtes Manuskript, geb.].

"Das Hänschen", 9 Blatt [unveröffentlichtes Manuskript, geb.].

"Der Schultenbauer", 12 Blatt [unveröffentlichtes Manuskript, geb.].
"Das Mäuschen", 26 Blatt [unveröffentlichtes Manuskript, geb.].

"Der Racker"; "Der Racker in Not"; "Der Racker im Dienst", 30 Blatt [unveröffentlichtes Manuskript, geb.].

"Klein Lieschens Schutzengel"
18 Blatt, [unveröffentlichtes Manuskript, Ostern 1940, geb.].

1. Manuskript, 21.11.1927, 8 S.;
2. Manuskript, ohne Datum, 6 S.;
3. Manuskript, ohne Datum, 8 S.;
4. Manuskript, ohne Datum, 5 S.;
5. Manuskript, ohne Datum, 12 S.
Enthält:
1. "Lernschule oder Arbeitsschule?" von Friedrich Engelhardt;
2. "Der Racker: Eine Humoreske" von Friedrich Engelhardt;
3. "Die sonderbare Verwandlung" von E. Rotker [?];
4. "Bübchens Engel" von Friedrich Engelhardt;
5. "Belle - Vue" von Friedrich Engelhardt

2. Korrespondenzen

Glückwunschschreiben des Oberbürgermeisters der Stadt Witten, Otto Laue, zum 80. Geburtstag von Friedrich Engelhardt am 19.10.1932, 2 Blatt

Handschriftlicher Kondolenzbrief des Bischofs von Paderborn, Karl Joseph Schulte, Paderborn, 29.09.1917, anlässlich des Todes von Otto Engelhardt (Sohn von Friedrich Engelhardt), 3 Blatt.

Handschriftlicher Kondolenzbrief des Kardinals von Köln, Karl Joseph Schulte, Köln 05.12.1924, anlässlich des Todes von Maria Luise Engelhardt geborene Hesse, Ehefrau des Friedrich Engelhardt, 2 Seiten.


3. Lebensdokumente

4 Fotos von Friedrich Engelhardt, 1 gezeichnetes Porträt (Repro)

4. zugehörige Materialien/Sammlungen

Materialien zu Familienmitgliedern wie: Dr. Otto Engelhardt (Sohn); Erich Engelhardt (Sohn); Guido Bagier (Schwiegersohn); Marie Luise Engelhardt (Ehefrau); Familienfotos

 

Bemerkungen

Das Findverzeichnis ist EDV-gestützt vorhanden und kann bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden.

Stadtarchiv Witten: Ruhrstr. 69, 58452 Witten

Stand: Dezember 2010