Diese Seite als Startseite festlegen Zu Favoriten hinzufügen E-Mail Kontakt   
Sie befinden sich hier:  Nachlässe / Autorinnen & Autoren
Volltextsuche     


zurück zur Übersicht | zum Archiv | über den Autor | andere Nachlass-Teilbestände

Karl Wagenfeld


Institution

Universitäts- und Landesbibliothek Münster, Handschriftenabteilung / Historische Bestände (echter Nachlass mit Nachlassbibliothek)
 

Umfang

132 Kapseln
 

Nutzung

uneingeschränkt
 

Ordnung

geordnet
 

Verzeichnung

-> Findbuch (LINK)
 

Inhalt

Dezidierter Inhalt im Findbuch einzusehen

Zum Nachlass Wagenfeld

Nach dem Erwerb der Bibliothek Wagenfelds 1955 kaufte die Universitäts- und Landesbibliothek Münster 1974 den Nachlass Wagenfelds (inklusive Werkdokumentation) von Grete Wagenfeld, der Ehefrau des Autors.

Der Nachlass enthält sowohl Werke, Korrespondenzen und Lebensdokumente Karl Wagenfelds, als auch zahlreiche Artikel und Dokumente, die sich mit seinem Leben und Wirken beschäftigen und seine Werke verarbeiten. Er ermöglicht einen umfassenden Einblick in Wagenfelds publizistische und literarische Werke und gibt Aufschluss über seine gesellschaftliche Rolle in der regionalen Öffentlichkeit wie in der heimatkundlich-niederdeutschen Bewegung bis in die NS-Zeit. Zudem kann anhand zahlreicher Dokumente, die sich nach Wagenfelds Tod mit Person und Werk beschäftigten, seine Rezeption und Bedeutung bis in die frühe Nachkriegszeit rekonstruiert werden.

Der Nachlass umfasst insgesamt 132 Kapseln und ist durch eine Findliste erschlossen.

(Infos: ULB)