Orte
/ W / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Karl August Döring

Geboren am 22. Januar 1783 in Markt-Alvensleben bei Magdeburg. Bis zu seinem 13. Lebensjahr Besuch der Dorfschule, dann der Bürgerschule in Magdeburg. Vervollständigte seine Bildung im Pädagogium des Klosters Unserer lieben Frauen. Dort erste literarische Versuche. Von 1801 bis 1804 Studium der Theologie in Halle. 1804 Hauslehrer in Schlesien und anschließend Lehrer in Magdeburg. War von 1816 bis zu seinem Tod am 17. Januar 1844 Prediger in Elberfeld.

Begründer des Vereins zur Herausgabe und Verbreitung christlicher Schriften, des Christlichen Vereins im nördlichen Deutschland; Mitbegründer von Jünglings- und Jungfrauenvereinen der inneren Mission. Seine aus christlichem Missionseifer verfaßten Fliegenden Blättchen für alle Stände wurden u.a. ins Französische übersetzt und in Krankenhäusern und Kasernen verteilt. Sie fanden in ganz Deutschland Verbreitung.

Pseudonym: Theomil.

Selbständige Veröffentlichungen: Anton Niemeyers und Carl August Dörings Gedichte. Halle: Schimmelpfennig 1803 [Rez.: Neue Leipziger Literatur-Ztg. vom 6.6.1804, Nr. 73, Sp. 1161f.] – Christliche Gesänge nach kirchlichen Melodien. 1. Slg., Halle 1814. 48S. [28 Lieder]; 2., verb. Aufl., 1-2. Slg., Elberfeld: Schönian 1817 [28, 32 Lieder] [Rez.: 1. Hermann vom 21.3.1817, Nr. 24, S. 190; 2. Literaturztg. für Deutschlands Volksschullehrer 1819, 1. Quartal, S. 67; 3. Neue theologische Annalen 1819, S. 442f.] – Drey Gelegenheitspredigten, Abschieds-, Gast- und Antrittspredigt. Halle 1815 – Allerlei für allerlei Leser. Elberfeld: Hassel 1815 [Rez.: Hermann vom 7.1.1817, Nr. 3, S. 20-23]; 6. Aufl. in 2 Bdn. Elberfeld 1827; 7. Aufl. Elberfeld: Hassel 1823. 48S. (StB Wuppertal-Elberfeld); H. 1-12. Barmen: Steinhaus 1835; Basel: Schneider 1840 – Denkverse für Jung und Alt auf alle Tage im Jahr. Elberfeld [um 1822]; Denkverse und Epigramme. 2., sehr veränd. Aufl. Elberfeld: Schönian 1830. 80S. (StB Wuppertal-Elberfeld, StB/UB Köln, ULB Düsseldorf) – Lehren der Weisheit in poetischen und prosaischen Denksprüchen, als Begleiter auf Spaziergängen, auf Reisen durchs Leben. Elberfeld: Schönian 1823 – Sammlung christlicher Predigten insbesondere über das innere Leben der Gläubigen. Mönchen-Gladbach: Schmachtenberg und Teinberg 1832. X, 275S. (StB Wuppertal-Elberfeld, UB Bonn) – Episteln, Sermone und kleinere Lehrgedichte. Elberfeld, Barmen: Weise 1830. 80S. (StB Wuppertal-Elberfeld) – Luthers Tod und Predigt auf Luthers Kanzel in Eisleben am 18. Februar 1816. 2. Aufl. Barmen 1831 (UB Bonn) – Der gerade Weg zum Leben. Düsselthal 1835 (StB Berlin) – Wanderungen eines sächsischen Edelmannes zur Entdeckung der wahren Religion. Ein Seitenstück zu den "Wanderungen eines irländischen Edelmannes zur Entdeckung einer Religion", von Thomas Moore. In: Gemeinschaft mit einem Freunde [Karl August Döring], hg. von G.F.H. Rheinwald. 3 Bde. Berlin: Herbig 1835-1837 – Die Gerichte Gottes. Predigt über das Evg. am 4 p. trin. Magdeburg : Heinrichshofen 1837. 26 S. (StB Berlin) – Huldigungsreise eines Rheinländers in den Octobertagen des Jahres 1840. Wahrheit und Dichtung. Magdeburg: Heinrichshofen 1841. 112S. [anonym] (StB Wuppertal-Elberfeld, ULB Düsseldorf, SA Bielefeld) – Das Jubelfest der Huldigung Rheinpreussens. Elberfeld: Hassel o.J. [um 1840]. 24S. (UB Bonn) – Aufruf an die Jugend zum Kampf gegen die Wollust. 2. Aufl. Berlin 1882 [Erstauflage unbekannt]. (= Deutsche Evangelische Buchgesellschaft 62) (StB Berlin) – Für Jünglinge [Kurztitel] .5 Aufl. Berlin 1883 [Erstauflage unbekannt]. (= Deutsche Evangelische Buchgesellschaft 61) (StB Berlin) – Wie muss ich es machen, um ein seliger Mensch zu werden? 7. Aufl. Berlin (1883)  [Erstauflage unbekannt]. (= Deutsche Evangelische Buchgesellschaft Buchgesellschaft 65) (StB Berlin)  – Wer Ohren hat zu hören, der höre! Worte der Aufweckung. 9. Aufl. Berlin 1883 [Erstauflage unbekannt]. (= Deutsche Evangelische Buchgesellschaft Buchgesellschaft 60)  (StB Berlin) – Wehe dem Menschen, durch welchen Aergerniss kommt. 3. Aufl. Berlin 1884 [Erstauflage unbekannt]. (= Deutsche Evangelische Buchgesellschaft 63) (StB Berlin)postum: Karl Döring's Leben und Lieder. Hg. von K. Pöls. Barmen: Bertelsmann 1861. 190S. (StB Wuppertal-Elberfeld, UB Bonn, UB/StB Köln) – 24 Verse zum Auswendiglernen u. Auswendiglernenlassen. Berlin 1881. (= Deutsche Evangelische Buchgesellschaft 64) (StB Berlin).

Unselbständige Veröffentlichungen in: Westf. Anzeiger 1815-1824 – Raßmann: Auswahl neuerer Balladen und Romanzen 1818 – Gebauer: Morgenröthe 1821 – Raßmann: Rhein.-westf. Musenalmanach 1822 [1 Ged.] – Die Hirtenstimme an Alle. Wernigerode 1822-1824 [Ged., Sinnsprüche] – Hermann 1823-1835 – Allg. Unterhaltungsblätter 1824 – Krummacher: Zionsharfe 1827 [10 Lieder] – Geistlicher Liederschatz 1832 [20 Lieder] – A. Knapp: Evangelischer Liederschatz für Kirche und Haus. Eine Sammlung geistlicher Lieder aus allen christlichen Jahrhunderten. Bd. 1. Stuttgart, Tübingen 1837 [11 Lieder, biogr. Notiz]; ders: Christen-Lieder. Eine Auswahl geistlicher Gesänge. Stuttgart 1841 [2 Lieder] – postum: F. Bäßler: Evangelische Liederfreude. Auswahl geistlicher Lieder. Berlin 1853 [3 Lieder] – F. Brümmer: Das Evangelium von Christo aus dem Munde unserer neueren Dichter. Eine Sammlung religiöser Gedichte. Langensalza 1871 [2 Ged., biogr. Notiz].

Herausgabe: Christliches Hausgesangbuch. Bd. 1. Elberfeld: Büschler. 1821. XII, 395S. (VK LWL Münster, Bibl. des Vereins für Orts- und Heimatkunde Witten) [Rez.: Der Sprecher, Nr. 32 vom 20.4.1831, Sp. 582f.]; 2., umgearb. Aufl. Elberfeld: Hassel 1825 (Lipp. LB Detmold, Grabbe-Archiv); Bd. 2. Elberfeld 1830 – Neutestamentliches Gebetbuch, nach der vom seligen Abt Steinmetz zum Druck beförderten Biblischen Gebetsübung mit kleinen Veränderungen und einigen Zusätzen. Neu hg. Elberfeld: Hassel 1830. 223S. (StB Wuppertal-Elberfeld); 3. Aufl. 1852, VII, 245S. (StB Wuppertal-Elberfeld) – Die Augsburgische Confession oder das Glaubensbekenntniss, welches auf dem Reichstage zu Augsburg am 25. Juni 1530 dem Kaiser Karl V. von den Protestanten übergeben ward. Elberfeld : Schönian 1830 (UB Halle) – Christliches Taschenbuch auf das Jahr 1830 [auf die Jahre 1831-1834]. Jg. 1. Elberfeld, Barmen: Weise 1830 (UB Bonn); Jg. 2/3-4: Barmen, Mönchen-Gladbach: Schmachtenberg und Steinberg 1831-1833; Jg. 5. Mülheim: Schmachtenberg 1834 (StB Wuppertal-Elberfeld, StB/UB Köln) [Rez.: 1. Haller Allg. Literatur-Ztg. 1830, Bd. 4, Sp. 720; 2. Jenaische Allg. Literatur-Ztg. 1831, Nr. 78, S. 143f.; 3. Rhein.-Westf. Anzeiger 1831, Nr. 83, Sp. 1485f.; 4. Blätter für lit. Unterhaltung 1834, S. 192 und 130] – Christlicher Hausgarten. Poetischer Teil. Elberfeld: Schönian 1831. 542S. (LB/StB Düsseldorf, UB Bonn, StB/UB Köln) [Rez.: 1. Dresdner Abendztg. 1831, Wegweiser Nr. 75, S. 298f.; 2. Hermann, Nr. 49 vom 18.6.1831, S. 387f.; 3. Allg. Kirchenztg., Nr. 4 vom 9.1.1832, Sp. 29-31; 4. Jenaische Allg. Ztg. 1833, Nr. 54, Sp. 429-32] – Freundestrost. Ein Sommer-Taschenbuch für 1830. Kassel [1830] – Taschenbuch für christliche Jünglinge. 3. Aufl. Barmen: Steinhaus 1833.

Zeitgenössische Zeugnisse: [Friedrich Engels:] Briefe aus dem Wuppertale, in: Telegraph für Deutschland 1839, Nr. 59, S. 469 – [J.F. Sander:] Carl August Döring, in: Der Menschenfreund 21, 1845, Nr. 15, S. 225f.

Selbständige Veröffentlichungen über Döring: Lebensgeschichte Carl August Döring's weiland evang. Prediger in Elberfeld. Hg. von der Traktat-Gesellsch. im Wupperthale. Barmen: Steinhaus 1848. 24S. – K. Pöls: Karl August Dörings Leben und Lieder. Barmen 1861 – W. Dornemann: Karl August Döring. Ein Bahnbrecher der Christusbotschaft unter jungen Männern und Soldaten vor 125 Jahren. Wuppertal/Barmen 1938.

Unselbständige Veröffentlichungen über Döring: [Nekrolog], in: Palmblätter Mai/Juni 1844, S. 73 – Literarisches. Karl August Döring, in: Kirchlicher Anzeiger der evang. Gemeinde zu Düsseldorf, Nr. 5 vom 2.2.1862 [anonym] – K. Krummacher: Lebensbilder von Freunden und Förderern evangelischer Jünglingsvereine. Gütersloh 1882, S. 14-41 – H. Niemöller: Zeugen aus der lutherischen Gemeinde Elberfeld. Wuppertal-Elberfeld 1932, S. 81-87.

Erwähnungen in: Leitritz, 4. Aufl. 1870, S. 269 – Wetzstein 1891, S. 218f. – F. Roeber: Literatur und Kunst im Wuppertal. Iserlohn 1886, S. 50 – Tiesmeyer 1908, H. 3, S. 215-218 – Grantzow 1909, S. 29, 37, 83, 105, 131, 156 – Poethen 1910, S. 19f. [Kurzbiogr.] – Michaelis 1928, Sp. 163f. – Schulz 1930, S. 30 – Rosenkranz 1958, S. 98 – L. Przybylski: Die Kirche am Volk. Die Geschichte der evangelisch-lutherischen Gemeinde Elberfeld. Wuppertal 1977, S. 46-49.

Nachschlagewerke: Hamberger/Meusel, 5. Aufl., Bd. 13, 1808; Bd. 17, 1820; Bd. 22,1, 1829 – Raßmann 1823 – Neuer Nekrolog 23, 1845 (1847) – Brümmer, Bd. 1, 1876; Bd. 2, 1877; 1884 – ADB, Bd. 5, 1877 – Goedeke, 3. Aufl., Bd. 13, 1938; Bd. 16, 1983 – Wuppertaler Biogr. 9, 1966, S. 53-67 [Lisa Dülfer] – Kosch, 3. Aufl., Bd. 3, 1971 – Bautz, Bd. 1, 1975 – Dt. Biogr. Archiv, Fiche 245, Sp. 149-158; Fiche 1427; Sp. 384.